Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Probleme mit Rüden

nickylou schrieb am 04.06.2016
Angaben zum Hund: terrier mix , männlich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo. Das finde ich aber toll, dass man hier eine kostenlose frage stellen kann. Mein hund Louis, 9 Jahre alt,Terrier mix, nicht kastriert versteht sich absolut nicht mit Rüden. Wenn Sie kastriert sind, ist es meist kein Problem. Sind Sie es nicht , dafür ein umso grösseres Problem. Es ist ihm egal,welche Rasse, wie groß usw. Er wird sofort Stink sauer und geht die Hunde an. Er knurrt , macht sich steif & ist nicht mehr zu bremsen. Wenn er könnte, würde er auch zu beißen, da bin ich mir sicher. bzw hab ich es schon erlebt . Seit ca 1 Jahr haben wir einen 2. Rüden mit im Haus wohnen. Die beiden können gar nicht miteinander und wir müssen uns stets aus dem weg gehen. Was leider nicht immer klappt. :-( er hat noch nie zu gebissen. Aber gezwickt schon häufiger. Meine Angst ist, dass er irgendwann mal an den falschen Gerät und dann schlimmeres passieren wird. Wie kann ich ihm helfen? Was kann man dagegen tun ? Ich würde mich so sehr über eine Antwort freuen.
Viele grüße, nicky. :-)

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 06.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Nicky,

    dieses Verhalten kann mehrere Ursachen haben. Es entsteht entweder durch mangelnde Sozialisierung während der Jugend, durch negative Erfahrungen, aus dem Territorialverhalten oder es kann auch hormonell bedingt sein.

    Sollte das Verhalten hormonell bedingt sein, könnte ein Kastrationschip helfen. Wenn Ihr Hund verstärkt Unruhe zeigt und jault, sobald läufige Hündinnen in der Nachbarschaft sind. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Tierarzt.

    Sollte das Verhalten aber einen anderen Grund haben, ist es ratsam eine Fachfrau oder Fachmann vor Ort anzusprechen, der sich das Verhalten Ihres Hundes anschaut und entscheidet, was zu tun ist.

    Damit niemand zu Schaden kommt, kann als Managementmaßnahme ein Maulkorb sein, der aber auch in kleinen Schritten antrainiert werden muss. Falls hierzu Fragen sind, melden Sie sich bitte nochmals.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Verhalten deuten und handeln

Hey, Ich bin häufig mit meiner Hündin (Flakes, 3 Jahre alt,... mehr

aggressiv gegen andere Hunde

Hallo ich habe das Problem das meine Hündin gegen über Artgenossen... mehr

Verträgt sich nicht mit anderen Hunden

Habe einen Dobermann 13 Monate ... Er will auf alle anderen Hunde... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.