Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund knurrt zu Hause alle anderen Hunde an

  
Petra Coco schrieb am 12.03.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
wir haben einen Chihuahua-Pinscher-Mischling, seit 2,5 Jahren ist sie bei uns und jetzt 8 Jahre alt.
Sie ist, so wie ich es verstehe, nicht besonders gut sozialisiert, ich habe manchmal den Eindruck, sie weiß gar nicht genau wie das geht, wenn sie mit anderen Hunden spielen möchte. Und sobald ihr dabei ein Hund zu Nahe kommt, sie zu arg anrempelt oder so, bricht sie sofort ab.
Ihre Kommunikation scheint aber inzwischen ganz gut geworden zu sein, so wie ich es beobachte, und sie kann ganz gut Situationen deeskalieren (anfangs konnte sie das alles gar nicht!).
Meine Frage: Zu Hause haben wir oft Besuch von anderen Hunden.
Selbst wenn sie diese eigentlich gut leiden kann und manchmal mit ihnen spielt, ist irgendwie trotzdem immer "knurrig". Soll heißen, sie knurrt wenn sie an ihnen vorbei läuft, wenn die anderen ihrem Ligeplatz zu Nahe kommen, wenn andere Hunde sich zu viel oder zu schnell bewegen.... Meist ist das ein einfaches "grrrrr" im Vorbeilaufen, ohne weitere Aktionen.
Ich verstehe, wenn sie in Ruhe auf ihrem Platz liegen möchte, und rufe andere Hunde da auch immer weg, und wenn sie dann knurrt finde ich das ok.
Aber ansonsten... z.B. geht sie manchmal zu dem anderen Hund hin, schnuppert an ihm, lässt sich beschnuppern, dreht sich weg, knurrt einmal und geht.
Oder sie will irgendwohin laufen, geht an dem anderen Hund vorbei und dabei gibt es ein grrr, selbst wenn sich der andere Hund gar nicht bewegt, und sie entscheidet ja selbst wie nahe sie vorbei geht...
????
Ich verstehe das einfach nicht und möchte so gerne heraus finden, ob ich ihr irgendetwas helfen kann, oder ob ich es einfach ignorieren soll.
Ich freue mich auf eine Antwort! :-)
LG Petra
P.S.. sie hat noch nie gebissen, keinen Hund, keinen Menschen, noch nicht einmal die Mäuse die sie draußen stellt :-D

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 12.03.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    Ihr Hund ist sehr unsicher und findet bei Ihnen wenig Hilfe. Sie muss alles wegknurren, verteidigen, aufpassen - was ein Stress!
    Von Ihnen bekommt Sie (noch) keine Unterstützung.
    Versuchen Sie folgendes:
    Wenn Sie Besuch haben, ist Ihr Hund nahe bei Ihnen an der Leine, jedere andere Hund wird verscheucht, damit Sie sie als Beschützerin ansehen kann.
    Keiner nähert sich dem Korb
    Sie muss nicht herumlaufen und schnuppern, sondern bei Ihnen sein und nichts zu erledigen haben. Sie regeln alles, Sie sorgen dafür dass sich ihr kein Hund nähert und sie bei Ihnen absolute Ruhe findet!
    Ihr Hund musste bisher alles ohne Sie regeln, ab sofort übernehmen Sie alles und beschützen sie. Das wird sie glücklich machen,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund maßregelt andere Hunde - was tun?

Hallo, ich habe eine 5-jährige Schäferhundmischlingshündin,... mehr

Ressourcenverteidigungtrieb meines Hundes, er greift Gasthunde an

Hallo, ich habe einen 4jährigen (vermutlich) Jack Russel - Papillon... mehr

Wenn zwei Hunde sich hassen

Hallo! wir haben folgendes Problem... Unser Chihuahua ( Rüde, 3... mehr

Aggressives pöbeln an der Leine

Hallo, meine Bella, 4 Jahre, kastriert, ist anderen Hunden aggressiv... mehr