Großes Problem mit unseren Hündinnen

  
Madame77 schrieb am 16.12.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben seit 14 J. eine Podenco Mix Hündin (15), einen Ridgebackrüden (6) und eine Ridgebackhündin (6/Schwester). Alle kastriert. Die RB Hündin leidet an HD, allerdings (laut TA) noch nicht behandlungswürdig (zeigt bisher auch keine Schmerzsymptome). Mit bereits 10 Monaten hat sie (leider unbeobachtet) unserer Podenca die Kehle durchgebissen (Luft-u. Speiseröhre perforiert, NotOP, sehr großes Glück gehabt), woraufhin wir uns sofort Hilfe geholt haben (Rudelspezialistin über MR) und die Ridgebackhündin ausschließlich mit Maulkorb laufen lassen haben. Diese Spezialistin kam nach 10h zu dem Schluss, dass es wohl ressourcenbedingt geschehen sein muss, aber sicher keine Tötungsabsicht vorlag. Wir achten seither noch genauer auf die Rangfolge (Streicheleinheiten, Futter, Verlassen der Tür, usw.- 1.Rüde, 2.RB Hündin, 3.Podenca) und es lief die letzten 5 J. gut.


Gestern Abend dann der Schock. Ich konnte die Szenerie beobachten, daher bin ich absolut ratlos, was die Ursache für folgende "Explosion" gewesen sein könnte. Die kleine Podenca ging lediglich an der RBhündin vorbei, welche am Boden lag (22:15Uhr, absolut ruhige Stimmung) und wurde sofort in die Kehle gebissen. Ich bin umgehend dazwischen und habe einige Sekunden erfolglos versucht den Fang zu öffnen. Sie schüttelte die arme Maus und es erfolgte (aus meiner Sicht) ganz klar mit Tötungsabsicht. Irgendwann wollte sie "nachfassen" und ich konnte sie zurückhalten, allerdings wollte sie ganz klar wieder drauf. Ich habe sie weggesperrt und bin sofort mit der Kleinen in die Klinik geheizt, 4 fette Risse am Hals (geklammert) und vermutlich ein Kieferbruch (liegt aktuell im OP). Ich bin geschockt und unfassbar traurig und absolut ratlos. Mein erster Gedanke war: Die Ridgebackhündin kommt sofort weg. Einfach nur weg. Aber ich liebe sie alle, bin mir jetzt allerdings im Klaren, dass der nächste Angriff tödlich wäre. Unsere Podenca ist alt, fast taub, war immer eine tolle Hündin und hat so ein Erlebnis im Alter nicht verdient. Was soll ich tun? Ich liebe mein Ridgebackmädchen, aber nach diesem Horrorerlebnis kann und werde ich ihr, bzgl. der Podenca, nie mehr vertrauen. Ein Hundeleben mit Maulkorb? Wir leben mittlerweile in Spanien, guter Rat ist hier schwierig.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 16.12.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Abend,
    wie schrecklich für alle. Das erste, was mir dazu einfällt ist, dass ich finde, das gezielter Kehlbiss und schütteln, sehr wohl Tötungsabsicht
    war. Ich habe schon oft erlebt, dass Hündinnen sich bekämpfen, bis eine tot ist, weil sie der Ansicht sind (daran ändert auch die Kastration nichts), dass in dem Revier nur für eine Hündin mit ihren Jungen Platz ist.
    Hunde tun niemals etwas ohne Grund und einfach so, nur wir sind nicht in der Lage, es zu erkennen.
    "Sie ging lediglich an der Hündin vorbei..." Lag ein Spielzeug in der Nähe?Waren Sie näher dran? Es gibt hunderte von Möglichkeiten für die feinfühligen Hunde, sich von der anderen gestört zu fühlen. Hat die Podenca zu ihr geschaut - Hündinnen sind zickig, besonders wenn es um Ressourcen geht. Wenn Sie sich nicht von ihr trennen wollen, hat sie ab sofort einen Maulkorb an. Wenn sie sich frei bewegen kann, ist die Podenca bei Ihnen unter Ihrem Schutz. Wenn dieRB sich nähert, schicken Sie sie weg. Klar, dass die andere dann wieder eifersüchtig werden kann...
    Mein Rat: Konsequent trennen, kein Risiko eingehen, die Podenca beschützen,
    Die Podenca in Sicherheit bringen, mit RBH spielen, geistig trainieren, auslasten,
    Beziehung ausbauen. Erkennen: Es gibt keine gemeinsame Zukunft, Sie müssen führen, anleiten, beschützen und ständig aufpassen,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Hund in Rage, wenn Radfahrer oder Roller mit anderem Hund vorbeifährt, was tun?

Mein Hund rastet völlig aus, wenn ein Fahrrad oder Rollerfahrer

... mehr

Was tun, wenn der Hund ausrastet?

Mein Hund (Schäferhund-Mali-Mix) kommt aus

... mehr

Beißerei im Rudel, was tun?

Hallo, heute kam es zu einer ernsthaften Beißerei zwischen

... mehr

Mein Hund kommt mit fremden Hunden nicht klar, was nun?

Hallo! Unsere 1 1/2 Jahre alte Kira kommt nicht mit fremden

... mehr