Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Dominanz?

  Schleswig-Holstein
NalaLuca schrieb am 19.05.2016   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Bulldogge, Amerikanische, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Moin moin, habe eine amerikanische Bulldogge von fast 3 Jahren. Bis vor einem Jahr waren andere Hunde kein Problem, doch von heute auf morgen fing sie an andere Hunde zu unterdrücken und hat von einem Bekannten den Terier im Nacken gehabt. Mit dem Rotti eines Freundes hat sie keine Probleme und auch nicht mit Hunden die sie von klein auf kennt, nur sobald es neue hunde sind reagiert sie so. Ich habe noch einen Labrador die aber nix macht. ich traue mich nun langsam nicht mehr mich mit anderen Hundehaltern zu treffen, weil ich Angst habe das da was passieren könnte. Ich weiß auch nicht was ich noch machen kann denn wenn ich sie an der Leine lasse zeigt sie auch Aggression und steht innerhalb von Sekunden im geschirr nur noch auf den hinterläufen und klafft und zeigt Zähne. Sie lässt sich ohne Leine gut abrufen. Ist das ein unsicheres verhalten von ihr? Wie kann ich am besten versuchen das zu trainieren das ich mit beiden wieder an hunde treffen teilnehmen kann in unserer Umgebung ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    entgegen der Meinung vieler Hundebesitzer und Trainer müssen Hunde nicht mit allen anderen Hunden auskommen und spielen. Gerade, wenn noch andere Hunde im Haushalt leben, ist das ein Rudel und reicht vollkommen aus. Es gibt Hunde, die sich mit allen vertragen, andere eben nicht. Vielleicht können Sie versuchen, in einer Hundeschule unter Aufsicht mit anderen Hunden zu üben.
    Das andere Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rüde greift Hunde an wenn er bestigen wird

Hallo mein Golden Retriever Rüde 4 Jahre alt Kastriert lebt mit... mehr

Ich weiß nicht ob mein Hund agressiev oder ein angsrbeiser ist

Ich habe ein sha pei mädchen 6 Jahre sobald sie einen menschen oder... mehr

Mein Hund wird angegriffen - wie verhalte ich mich?

Hallo, Ich habe einen kleinen Dackel-JackRussel-Labrador Mischling... mehr

Mein Hund und andere Hunde

Mein Rüdesheim ( 2 1/2) greift draußen jeden anderen Hund an. Im... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.