Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Welpe wild zu anderen Hunden

  Niedersachsen
Smilla1810 schrieb am 01.02.2018   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Lanrador, weiblich, nicht kastriert, Alter 2-5 Monate

Hallo!
Meine 14 Wochen alte Labradorhündin dreht total auf wenn andere Hunde zu Besuch kommen. Sie will wie verrückt spielen und ignoriert gänzlich wenn der ander Hund dies nicht möchte. Selbst wenn sie böse angeknurrt wird mit Zähnefletschen. Sie weicht kurz zurück oder wirft sich auf den Rücken aber springt gleich wieder auf und von neuem gehts los. Wie gewöhne ich es ihr ab. Bzw. bringe ich ihr bei sich ruhiger zu verhalten und die Zeichen zu verstehen?
Gruß Smilla

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ines Trujka
    Ines Trujka (Hundetrainer)
    schrieb am 16.03.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    ich habe Ihre Anfrage erhalten und werde Sie in den nächsten Tagen bearbeiten.
    Herzliche Grüße und bis bald,
    Ines Trujka

  • Ines Trujka
    Ines Trujka (Hundetrainer)
    schrieb am 23.03.2018
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Smilla,

    Welpen und junge Hunde neigen dazu, in ihrem Verhalten zu überdrehen und auch bei klarer Kommunikation anderer Hunde, diese Signale zu ignorieren. In solchen Fällen ist absolute Konsequenz erforderlich. Bemerken Sie bei Ihrer Hündin das geschilderte Verhalten, so schreiten Sie sofort ein und weisen Sie sie mit einem Abbruchsignal zurecht. Ich benutze in diesen Fällen gerne „Lass es“, da es sich entsprechend ernst gemeint aussprechen lässt. Sollte sie darauf nicht wie gewünscht reagieren, nehmen Sie sie aus der Situation heraus (Spiel bzw Kontaktaufnahme beenden, ggf anleinen und weggehen). Dies wird bei Ihrer Hündin Frustration erzeugen, lassen Sie sich dadurch nicht beirren. Bleiben Sie ruhig und bestimmt. Warten Sie, bis sie sich beruhigt hat. Zur Belohnung dürfen Sie sie nun auch wieder spielen lassen. Sollte sie erneut anfangen, verrückt zu spielen, wiederholen Sie die genannten Abläufe. Irgendwann wird sie verstehen, dass ihr Verhalten nicht zielführend ist. Und vergessen Sie nicht, ruhiges und von Ihnen erwünschtes Verhalten zu belohnen.

    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und ganz viel Freude mit Ihrer kleinen Maus.

    Sollten Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

    Herzliche Grüße
    Ines Trujka

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was will mir mein Hund damit sagen

Wen ich in der Badewanne sitze fängt der kleine an zu jaulen und zu... mehr

Labrador Welpe zu aufgedreht

Hallo, Unser Labrador Welpe ist mittlerweile 6 Monate und... mehr

Ohne mich wird Welpe wild

Hallo, Am Wochenende haben wir uns einen Welpen angeschafft und da... mehr

depressiver Zweithund

Wir haben eine Boxer Mädchen und eine Französische Bulldogge Rüde.... mehr