Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund knabbert und Springt leute an

  
Nicki111998 schrieb am 09.11.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo
Ich habe seit Ende Mai einen Husky-Wolfshund-Berner Sennen Mischlingswelpen bekommen. Es war von Anfabg an für mich sicher : ich gehe nicht zur Hundeschule sondern mache die Erziehung selbstständlich.
Er kann bereits einfache Kommandos wie Sitz und Pfote. Er weiß auch dass wenn ich nach hause komme er mich nur anspringen darf wenn ich es erlaube.
Allerdings wenn meine Mutter oder Leute die er kenbt zu Besuch sind dreht er völlig durch. Springt die an, beißt denen in die Hamd bzw. Knabbert und greift auch die Klamotten an. Dies tut er auch beim gassi gehen aber nur wenn man uns anspricht...
Hat jemand ne idee wie man das raus kriegt ?
Er ist jetzt 8 Monate knapp.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.11.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    ein Hund, vor allem ein junger, begreift nicht, dass er manchmal Menschen anspringen kann, ein anderes Mal nicht. Unterbinden Sie es deshalb jedesmal.
    Meistens, wenn Hunde Menschen anspringen und sich nicht davon abhalten lassen, hängt das damit zusammen, weil die Leute zuviel reden (aus,nein,runter u.s.w.) Der Hund versteht das nicht und regt sich nur noch mehr auf. Besser ist immer, zu handeln. Entweder nehmen Sie Ihren Hund an die Leine und halten ihn kommentarlos hinter sich, damit er den Besuch nicht erreichen kann. Oder Sie stellen sich zwischen Besuch und Hund und drängen den Hund, auch wieder kommentarlos, weg.
    Zusätzlich können Sie auch mit dem Hund üben, an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie ihm erlauben, den Platz wieder zu verlassen.
    Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Üben Sie das zuerst ohne, später mit eingeweihten Besuchern.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zusammenführung Welpen

Hallo! Eine gute Freundin und ich wollen uns 2 rüden aus einem... mehr

Bellt wenn der Nachbar geht.

Wir wohnen mit meiner 16 Wochen alten Hündin im einem... mehr

Boxen Training

Guten Tag. Wir haben eine 8 Wochen alte Hündin bekommen und wollen... mehr

Das beanspruchen klappt irgendwie nicht mehr

Hallo erst mal, unsere 11 1/2 Wochen alte Vaiana hat mit uns das... mehr