Was tun, wenn Welpe mich in Wohnung verfolgt?

  
Franziska Ortha schrieb am 23.01.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


seit 2,5 Wochen haben meine Tochter und ich einen 17 Wochen alten Welpen. Er bleibt nirgends in der Wohnung mal alleine auf seinem Platz. Sobald einer von uns aufsteht, meistens ist es bei mir der Fall, kommt er hinterher. Draußen zeigt sich seine Angst auch, er will sehr selten ein paar Meter laufen. Ein paar kleine Runden haben wir schon mit viel Animation geschafft. Was können wir tun?


Freundliche Grüße
Fr. Ortha

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 28.01.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Frau Ortha, Sie haben jetzt nicht geschrieben, um welche Rasse es sich bei Ihrem Hund handelt. Wenn es sich um einen kleinen Hund handelt, kann man ihn auch ein paar Meter draußen tragen. Meistens laufen sie dann, wenn sie das Zuhause nicht mehr sehen. Mit 17 Wochen ist er natürlich gerade in der Phase, wo er einiges erleben und auch kennenlernen sollte, da ist es natürlich wichtig, daß er raus kommt. In der Wohnung sollen Sie einen festen Platz für ihn haben, an dem er sich sicher und wohlfühlt. Man kann ihn auf eine Box trainieren, die kann man dann wenn er daran gewöhnt ist und sie positiv verknüpft hat, mal schließen und aus Sichtweite gehen. Evtl. hilft auch ein Welpenauslauf, den man nutzen kann, wenn man ihn nicht beaufsichtigen kann. Dort hinein sein Körbchen und etwas zu spielen. Sollte dies alles nicht möglich sein, sollten Sie möglichst oft, die Räume tauschen und auch mal Türen hinter sich schließen - bis 3 zählen - und dann kommentarlos wieder herauskommen, so daß Ihr Hund merkt, er muss Ihnen nicht überall hin folgen. Es ist natürlich zu berücksichtigen, daß er erst 2,5 Wochen bei Ihnen ist und je nachdem wo er vorher aufgewachsen ist, vielleicht nicht so viel kennengelernt hat. Haben Sie Geduld und führen Sie ihn an alles heran.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund sich aus Angst zurückzieht?

Hallo,

wir haben seit einer Woche einen Pflegehund vom

... mehr

Probleme bei der Erziehung eines Welpen lösen?

Haben seit 2 Tagen einen Kooikerhondje Welpen.

... mehr

Warum bellt Junghund beim Spazieren gehen?

Hallo,

wir haben einen inzwischen 16 Woche alten Hund.

... mehr

Warum bellt und knurrt Welpe Kinder an?

Hallo,

seit dieser Woche haben wir einen Welpen. Sie ist

... mehr