Was tun bei Angst vor Geräuschen und Menschen?

  
Cynthia neuberger schrieb am 09.06.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Unser Leonberger Labrador Mix 6 Monate alt hat Angst vor andere Menschen und Geräusche wie Müllabfuhr, Rasenmäher und Autotür zumachen. Er zuckt zusammen, klemmt den Schwanz ein und zieht so an Leine Richtung Haustür. Genauso wie bei Menschen. Er sollte als Besuchshund ausgebildet werden. Wie bekommen wir das hin mit der Angst?


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.06.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Neuberger, danke für Ihre Nachricht. Gut, daß bei Ihrem Hund die Auslöser bekannt sind, dann haben Sie die Möglichkeit mit Ihrem Hund zu arbeiten. Die Angstauslöser sollte der Hund zunächst in abgeschwächter Form wahrnehmen und es sollte ihm dabei etwas "GUTES" passieren. Z.B. Angst vor der Müllabfuhr sollte er dieses Geräusch erst einmal aus der eigenen Wohnung wahrnehmen (evtl. bei geöffnetem Fenster und nicht, wenn er auf der Straße ist und der Müllwagen direkt neben ihm steht) und zeitgleich entweder von Ihnen gestreichelt werden, mit Ihnen spielen oder vielleicht an einer Leberwurst-Tube lecken. Er muss das Geräusch positiv verknüpfen! Genauso mit der Autotür - aus sicherer Entfernung schlägt eine Hilfsperson die Autotür zu und er erfährt etwas "GUTES". Sie müssen sich ganz langsam in kleinen Schritten an die Auslöser herantasten und immer auf den Hund achten, inwieweit er es noch aushalten kann ohne daß er wieder flüchten will. Ignorieren Sie bitte nicht sein Verhalten, Angst oder Furcht kann man nicht belohnen durch streicheln etc.

    Wenn Sie alleine nicht klar kommen, wenden Sie sich bitte an einen Profi, der das Training mit Ihnen zusammen macht. Ob es wirklich ein Besuchshund werden kann - das zeigt sich mit der Zeit.

    Viel Erfolg und viele Grüße

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn der Welpe bei Hundebegegnungen unsicher ist?

Hallo! Unsere Hündin reagiert von Tag eins auf andere Hunde. Es

... mehr

Mein Welpe hat Angst vor Kindern

Hallo, Luna ist jetzt etwas über sieben Monate alt und hat

... mehr

Wie Welpen an Hundebegegnungen gewöhnen?

Hallo,

bei uns ist vor einer Woche ein kleiner Malteser

... mehr

Wie kommt Hund auf Kommando?

Akira ist 7 Monate, kommt vom Tierschutz und lebt seid 3 Wochen

... mehr