Zecken

Thema: Allgemeines
  
chrissie821 schrieb am 01.05.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo Liebes mydog365-Team,

Meine Frage hat nichts mit Erziehung und Beschäftigung zu tun sondern um Gesundheit. Mir scheinen die Mittel gegen Zecken zuviel Chemie zu enthalten. Erkranken so viele Hunde an den Folgen von Zeckenbisssn? Wie sieht ein vernünftiger Schutz aus?

Viele liebe Grüsse

Christian

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Lieblingshundeschule
    Lieblingshundeschule
    schrieb am 01.05.2017

    Lieber Christian,

    erstmal finde ich es toll, dass du dich über das Thema informierst, bevor irgendwelche möglicherweise schädliche Chemie auf den Hund kommt.

    Meines Wissens nach sind genaue Zahlen über Erkrankungen bei Hunden nicht bekannt.

    Zunächst eines vorab: 100%igen Schutz gibt es weder chemisch, noch natürlich, da die wenigsten Mittel eine repellierende (abhaltende) Wirkung haben.

    Auf chemische Mittel möchte ich nicht näher eingehen, aufgrund der möglichen Nebenwirkungen sind diese nicht zu empfehlen.

    Ich gehe nun auf ein paar Mittel ein, die ich selbst verwende oder verwenden würde.

    Alternative Mittel gibt es einige, das Bekannteste dürfte Kokosöl sein, zu dem sogar eine Studie existiert, in welcher eine abweisende Wirkung festgestellt wurde. Zu empfehlen ist natives Bio-Kokosöl, kaltgepresst, mit möglichst hohem Anteil an Laurinsäure. Den Hund gründlich damit einreiben. Es ist nicht wasserfest und muss vor jedem Gassi neu geschmiert werden.
    Eingenommen hilft es übrigens gegen Würmer!

    Ein weiteres Mittel ist Vitamin B Komplex zum Zufüttern, welches ich seit kurzem auch für meinen eigenen Hund verwende (bisher keine Zecken, obwohl er sonst ein Zeckenmagnet ist); bitte nur für Hunde geeignete Präparate nehmen, damit keine schädlichen Stoffe enthalten sind (Tierarzt fragen).

    Getestet habe ich noch sogenannte EM-Keramik Halsbänder, welche bei beiden Hunden leider keinen Erfolg brachten, jedoch ließt man auch hier immer wieder positive Berichte, denn besonders alternative Heilmittel wirken bei jedem Hund individuell.

    Weitere Mittel, mit denen ich selbst keine Erfahrung habe, aber viel Gutes gehört habe:
    - Apfelessig ins Fell reiben
    - Formel Z
    - CDVet (muss allerdings schon einige Wochen im Voraus täglich verwendet werden, bis der Schutz aufgebaut ist; hat einen starken Geruch)

    Achtung: Auch Naturheilmittel sind nicht immer ohne Nebenwirkungen und können Allergien auslösen oder sich auf bestehende Erkrankungen auswirken. Im Zweifel wende dich bitte an einen sogenannten "ganzheitlichen Tierarzt" oder einen Tierheilpraktiker.
    Am besten verträglich ist meiner Erfahrung nach Kokosöl und Vitamin B.

    "Das" Anti-Zeckenmittel schlechthin gibt es leider nicht.
    Die meiner Meinung nach beste Methode bleibt das äußerst gründliche Absuchen nach jedem Gassigehen, da die meisten Krankheiten erst nach einigen Stunden Saugzeit übertragen werden.
    Zum Herausziehen eignet sich am besten ein sogenannter Zeckenhaken (z.B. von O'Tom), da dieser die Zecke nicht quetscht, wodurch sie beim Herausziehen nicht animiert wird, sämtliche Erreger in den Hund zu spucken.

    Sollte es doch mal zu einer Erkankung kommen, kann man bei rechtzeitigem Erkennen manchmal noch eine Heilung erreichen. Borelliose ist mit Naturheilkunde sogar in chronischen Stadien mit Lähmungserscheinungen vollständig heilbar.

    Ich hoffe, dir weitergeholfen zu haben und wünsche viel Erfolg beim Finden des richtigen Mittels für deinen Hund!

    Liebe Grüße
    Katrin

    PS: Falls Kollegen hier noch gute Erfahrungen mit natürlichen Mitteln gemacht haben, dürfen sie diese gerne ergänzen.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund auf Fernseher los geht?

Was kann ich gegen folgendes Fehlverhalten meines Hundes (18

... mehr

Was tun, wenn Hündin Langschläferin ist?

Meine Großpudeldame Luna ( 3 1/2 Jahre) hat sich seit ca. 1/2

... mehr

Was tun gegen Bellen beim Haus verlassen zum Gassi gehen?

Hallo zusammen 🙂
Seit 14 Tagen haben wir ein kleines

... mehr

Was tun, wenn Hund zu jedem Menschen läuft?

Hallo,
ich habe einen 2 Jahre alten Havaneser, der generell

... mehr