Deine Hundetrainer-Sprechstunde

winseln und Jaulen

Thema: Allgemeines
  Baden-Württemberg
chozie schrieb am 10.02.2017   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Mops, weiblich, nicht kastriert, Alter 4-10 Jahre

Wenn ich anfange das Fressen zu richten, fängt meine 4 Jährige Mops Hündin an zu jaulen, zu winseln und zu kreischen. Ich habe schon alles Mögliche versucht. Unter anderem das Ganze auszusitzen. Aber keine Chance. Wenn sie dann nach 1 Stunde und mehr endlich mal aufhört, und sich vielleicht sogar hinlegt, reicht es schon, wenn ich meine Hand nach was ausstrecke, ich mich anders auf dem Stuhl hinsetze, oder mich sonst irgendwie kurz bewege, dann geht der ganze Mist wieder von vorne los. Von Aufstehen und den Napf holen, ganz zu schweigen. Ist ohne Jaulen nicht möglich. Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch tun kann. Habe ich den Napf in der Hand und steh vor ihr, muß sie sich ablegen, weil sie sich sonst wie verrückt um sich selbst dreht, ich sag immer, sie kreiselt. Dann hört sie auch kurz auf zu winseln. Erst dann stell ich den Napf hin. Aber die Zeit vorm Richten, bis ich mit dem Napf vor ihr steh, treibt sie mich mit dem Gekreische fast in den Wahnsinn. Auch loben, wenn sie dann irgendwann vielleicht mal ruhig ist, geht nicht, sie fängt sofort wieder an. Und dann braucht sie wieder ewig, bis sich runterfährt. Unter 1 Std. nix drin. Es gibt Tage, da möchte ich sie einfach weggeben, weil ich fast durchdrehe. Außerdem habe ich noch eine 7 jährige Mops Hündin, die mist super ,und seit kurzem eine 4 mon. alte Franz. Bulldogge, Rüde. Jetzt habe ich Angst, daß er das Benehmen übernimmt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    sehr wahrscheinlich ist, dass die Kleine Ihre Ungeduld merkt und sich dadurch noch mehr aufregt. Ich würde das ganze gezielt üben: Napf in die Hand nehmen, Hund schreit, Napf wegstellen, weggehen bis sie sich beruhigt. Machen Sie das solange, bis sie ruhig bleibt, dann erst gehen Sie zum nächsten Schritt über. Hören Sie sofort auf und gehen weg, wenn sie mit schreien anfängt. Oder richten Sie das Futter in einem anderen Raum. Wenn Sie reinkommen und die Kleine schreit, gehen Sie wieder raus.
    Sie hat gelernt, wenn sie kurz aufhört, bekommt sie ihr Futter. Wenn sie sich hinlegen muss, ist sie immer noch aufgeregt. Schauen Sie sie nicht an. Stellen Sie sich mit dem Napf hin und reagieren nicht. Sie müssen einfach den längeren Atem haben und vor allem viel Geduld.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • chozie
    chozie
    schrieb am 10.02.2017

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich richte das Futter in der Küche, während sie im Wohnzimmer bleiben muß. So, wie sie es beschrieben habe, habe ich es auch schon über einen längeren Zeitraum versucht. Alles, was ich schon versucht habe, habe ich natürlich über einen längeren zeitraum probiert. Nie unter 2-3 Wochen. Sie hört einfach nicht auf zu Jaulen. Und dann sind da ja noch die anderen 2 Hunde. Sollen die dann auch so lange warten, bis Emma, so heißt die jaulende Hündin, ihr Futter endlich bekommt? Was aber ja unfair ist, da die Beiden ja nichts falsch machen. Gebe ich denen Beiden aber ihr Futter, spinnt Emma noch mehr. Und da nützt es auch nichts, wenn ich die Beiden in einem anderen Raum füttere. Emma bekommt es mit. Das habe ich nämlich auch schon so gemacht. Aber dann benimmt sie sich noch schlimmer.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Wie schon oben geschrieben: Üben Sie gezielt, außerhalb der Fütterungszeiten. Erstens haben Sie dann weniger Stress, zweitens weiß Emma dann nicht mehr, wann die Fütterungszeiten sind. Sie darf gar nicht mehr in diese Spannung kommen. Ansonsten kann ich Ihnen nur zu einer mobilen Hundeschule raten weil es aus der Entfernung unmöglich zu sagen ist, woran es liegt.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Anhaltendes Bellen bei Türklingel

Guten Tag, Unser Hund steigert sich ins Bellen hinein, sobald es an... mehr

Wilma bellt Autos und Tiere im Fernsehen an.

Liebes Agila Team, Ich habe ein Problem mit Wilma (Bolonka Zwetna... mehr

Alleine sein klappt nur unter Routinebedingungen

Hallo, unsere französische Bulldogge Herrmann bleibt werktags... mehr

Hund Pinkelt in die Wohnung und jault wenn er alleine bleiben soll

Hallo wir haben ein Problem mit unserer Hündin. Unsere Hündin... mehr