Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Was kann ich tun bzw meinem Hund helfen sich wieder mehr auf sich zu k

Thema: Allgemeines
  Sachsen-Anhalt
Mc Püppi94 schrieb am 31.10.2016   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Mischmops , weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Mischmops verfolgt uns stets und ständig in der Wohnung, überall ist sie dabei auch wenn man sie auf ihren Platz verweist befolgt sie es zwar kurze Zeit aber kurz ein Augenblick nicht hingeschaut steht sie wieder hinter uns ! Das ist aber erst seit ein paar Wochen so das es uns immer mehr auffällt, mein Freund und ich waren kurze Zeit getrennt bzw wohnten auseinander und jetzt bin ich schon länger wieder im Wohnbereich mit inbehalten und sie hängt mir größtenteils immer hinten dran . Ich habe Angst das sie durch die Trennung etwas ängstlich geworden ist das ich wieder weg bin oder eben eifersüchtig ist obwohl wir sie fast immer mit einbinden bzw mit nehmen , wir verbringen viel zeit mit ihr zusammen und eig dreht sich fast alles um sie. Wir haben sie auch denke ich zu sehr verzogen nur man hört ja immer Sachen und die treffen schon auf sie zu. Man merkt auch wenn sie auf ihren Platz soll das sie sehr unruhig ist und überhaupt nicht entspannt , sie beobachtet uns schön förmlich ... Und manchmal leckt sie sich auch auffällig wenn wir sie nicht beachten. Nun suchen wir etwas Rat ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 19.11.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Ihr Hund scheint schon sehr gestresst zu sein mit der Situation. Das zeigt das Lecken, wenn sie nicht beachtet wird. Sie hat gelernt immer 100% Aufmerksamkeit zu bekommen. Und sicherlich wurden ihr auch alle Wünsche erfüllt. Und genau das Überfordert Ihren Hund. Das ständige Verfolgen und auch beobachten zeigt dass sie richtig Stress hat SIE zu kontrollieren ob Sie auch nicht weggehen. Und aus Ihren Zeilen kann ich lesen, dass Sie scheinbar nicht so konsequent sind, wenn es darum geht das Ihr Hund auf einer Decke bleiben soll. Und da lernt Ihr Hund das sie diese Befehle natürlich nicht einhalten muss. Denn was passiert denn, wenn sie es nicht macht? NICHTS ? Wird sie konsequent zurückgeschickt? Und das wenn nötig 1000 mal ? Sie sehen das einiges geändert werden müsste damit Sie einen entspannten Hund bekommen. Aber Ihnen hier alle Tipps zu geben würde den Rahmen sprängen. Ich würde Ihnen empfehlen sich einen Profi vor Ort zu suchen und sich umfassend helfen zu lassen. Die auf dieser Hompage hinterlegten Hundetrainer sind sehr zu empfehlen.
    Es grüßt Elke Heese

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Schlaf

Hallo mein hund flipper (8 monate) legt sich immer vor meinen... mehr

Hund in der Pupertät

Hallo, ich habe meinen Zwergpudel mit 13 Wochen aus zweiter Hand... mehr

Welpe springt auf fahrende Autos aber nur Abends

Hallo. Wir haben einen 6.Monaten alten Schäferhund. Soweit klappt... mehr

Rückruf

Hallo ich habe einen 9,5 monate alten bolonka Zwetna rüden der... mehr