Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was kann ich dagegen tun?

Thema: Allgemeines
  Hessen
Pusteblume2007 schrieb am 27.09.2015   Hessen
Angaben zum Hund: Husky Mischling , weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Meine Hündin kommt an und will in die Hand beißen. Auf Nein hört sie nicht. Ich gehe davon aus das es spielerisch ist aber aus Spaß kann ernst werden. Wie kann man ihr saß abgewöhnen? Und wie kann man ihr die angst vor anderen menschen nehmen??

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 28.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    wenn das "in die Hand beißen" Ihrer Hündin spielerisch ist, dann wird daraus auch kein Ernst. Bei meinem Hund beobachte ich das manchmal, wenn ich ihn zurück lasse, z.B. vor einem Geschäft. Dann versucht er mich festzuhalten. Das ist dann seine Unsicherheit.

    Wenn Sie dieses Verhalten nicht möchten, dann sollten Sie Ihrer Hündin ein Alternativverhalten anbieten. Je nach Situation in der das Verhalten auftritt, könnte dies ein Ersatzobjekt z.B. ein Zerrgel sein, oder eine Ersatzhandlung, z.B. Sitz, Handtouch oder ähnliches.
    Kommt es aus einem Spiel heraus, beenden Sie das Spiel ohne Kommentar und ziehen Sie Ihre Hände weg oder stecken Sie sie in die Hosentausche. Wenden Sie sich ab und beachten Sie Ihre Hündin kurz nicht. Nach kurzer Zeit können Sie das Spiel wieder aufnehmen.

    Um Ihrer Hündin die Angst vor fremden Menschen zu nehmen, müssen Sie zwei Dinge tun. Als erstes und wichtigstes müssen Sie sich immer schützend vor Ihre Hündin stellen. Sie müssen Sie gegen die in den Augen Ihrer Hündin bedrohlichen Menschen abschirmen. Lassen Sie nicht zu, dass jemand ungefragt Ihre Hündin anfasst. Damit verstärken Sie die Angst Ihrer Hündin nicht, sondern zeigen Ihr, dass Sie die Situation im Griff haben.

    Als zweiten Schritt würde ich diese Situationen immer mit etwas Schönen für Ihre Hündin gestalten. Beginnen Sie doch mal ein Spiel mit Ihr, wenn Ihnen Leute entgegen kommen. Setzen Sie sich mal entspannt irgendwo hin, wo sich andere Menschen aufhalten und unterhalten Sie sich ruhig mit fremden Personen. Achten Sie auch dabei darauf, dass Ihre Hündin nicht bedrängt wird und den Abstand zu den fremden Personen wählen kann, in dem sie sich sicher fühlt. Warten Sie dann darauf, ob Ihre Hündin von sich aus neugierig wird und die Distanz verringert. Das würden Sie dann wieder bestätigen.

    Auch Mantrailing kann in Ihrem Fall hilfreich sein.

    Für weitere Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz
    amtlich genehmigte Hundetrainerin
    www.wolf-inside.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Quitschen

Hallo mein Bailey ist ein total verschmuschter cocker aber sobald... mehr

Bellen

Mein Hund ist 9 Monate und bellt jeden Menschen und jeden andern... mehr

Abgegeben Hund besuchen?

Hallo Ich habe einen Welpen aufgezogen und musste ihn leider nach... mehr

Zerstörwahn und urinieren

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Französischen Bulldogge

... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.