Rüde zeigt zunehmende Aggressivität, was kann ich dagegen tun?

  
ilka_fröhlingsdorf schrieb am 15.03.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo, mein Mischlingsrüde, 4 Jahre, ist an sich ein ultraentspannter Kerl. Er hat kein großes Interesse an anderen Hunden, aber versteht sich draußen mit allen. Drinnen geht er nun JEDEN Hund an, knurrt, legt sich ständig unter Tische und greift dann auch mal an (zwar ist bisher nie ernsthaft was passiert - aber geht gar nicht!). Eigentlich ist er super unsicher und eher ängstlich ,wenn es dann Ärger gibt ist er auch sofort eingeschüchtert, weiß sich aber anscheinend nicht anders zu helfen?! Tiermedizinisch ist alles abgeklärt und auch der Kastrationschip ändert nichts. Ich muss dazu sagen ich bin aktuell schwanger und seitdem geht er ebenfalls unkontrolliert Männer an, zwackt aus dem nichts in Beine (nicht nur an der Leine oder hauptsächlich drinnen, egal wo). Wir haben noch eine Hündin, die liebt er nach wie vor und sie spielen und zuhause ist er super lieb ... aber ihn mitnehmen ist nur noch Stress für uns und für ihn.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 18.03.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Guten Tag,
    Hunde tun niemals etwas ohne Grund. Ihr Hund fühlt sich durch Sie nicht beschützt und geführt (super ängstlich und undsicher) Normalerweise geben Menschen uns Schutz (Eltern, Chefs, Freunde in dem Fall Frauchen). Dieser Schutzfunktion sind Sie bisher noch nicht nachgekommen. Nun riecht er Ihre Hormonveränderung und eine
    "Konkurrenz" heranwachsen, mit der er nicht umgehen kann: Sie lassen ihn VOR IHREN Füßen unter dem Tisch liegen - das ist eine starke Position. Legen Sie ihn HINTER sich ab und nehmen Sie ihn an die Leine (an Ihre Hand) und bedeuten ihm, dass er nix mehr zu erledigen hat. Hunde zeigen uns durch Ihr Verhalten, was Ihnen fehlt, und wenn wir es nicht kapieren, zwacken sie. Wenn das nichts hilft, werden sie unsauber...Wie lange ist er schon gechipt? Aber das gar nichts damit zu tun, sondern es ist allein Ihre Führung und Ihr Einschreiten.
    Egal, wo Sie sich aufhalten - der Hund ist HINTER Ihren Füßen, an der Leine! -
    Führen Sie, beschützen Sie, geben Sie Regeln und Rituale, dann kann Ihr Hund endlich entspannen und Sie auch,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund reagiert aggressiv auf Welpen - Was tun?

Unser 2 jähriger Australien Shepherd Rüde (unkastriert) reagiert

... mehr

Mit Leckerlis ablenken bei Aggression gegenüber anderen Hunden?

Hallo,

meine Mischlings-Spitz Hündin ist 3 Jahre alt. Vor

... mehr

Wie "Problem"-Rüden an zweiten Rüden gewöhnen?

Guten Tag,

wie im Titel schon steht, geht es darum zwei

... mehr

Warum knurrt mein Zweithund den Ersthund immer wieder an

Hallo, ich habe zwei Neufundländerrüden (fast 3 Jahre & fast

... mehr