Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Pfote lecken

Thema: Allgemeines
  
andrea-m-h schrieb am 21.08.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Um eine Allergie evtl.auszuschließen ,bekommt sie seit ca 1/2 Jahr Vollmers Antiallergie. Blut wurde noch nicht untersucht. Sie leckt nicht immerzu. Wir haben das Gefühl, dass sie leckt wenn wir uns nicht um sie kümmern bzw wenn sie nicht ausgelastet ist . Ist sie allein in der Wohnung , leckt sie nur ganz selten. Gruß Andrea M.-H.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 21.08.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,


     


    wenn ein Hund sich sehr oft die Pfote leckt, dann kann entweder eine Erkrankung (Allergie, Parasiten, Entzündung) oder ein Verhaltensproblem - oder aber beides - vorliegen.


     


    Bitte lassen Sie Ihren Hund einmal von einem Tierarzt untersuchen. Neben einer Allergie ist es auch möglich, dass Ihr Hund an den Pfoten bspw. Milben sitzen hat, die einen Juckreiz verursachen können; gegen den Milbenbefall kann Ihnen Ihr Tierarzt ein entsprechendes Medikament verschreiben. Sollte Ihr Tierarzt feststellen, dass die Haut sich durch das Lecken bereits entzündet hat, ist eine entsprechende Behandlung notwendig.


     


    Parallel dazu würde ich Ihnen empfehlen, die Hilfe eines verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarztes in Anspruch zu nehmen. Wie Sie bemerken, scheint Ihr Hund das Verhalten zu zeigen, um Ihre Aufmerksamkeit zu erhalten. Genauso gut ist es möglich, dass Ihr Hund einen Stressor in der Umgebung wahrnimmt und reaktiv darauf mit dem Lecken beginnt. Beides kann man voneinander unterscheiden; allerdings ist es hierfür notwendig, viele Details aus dem Leben Ihres Hundes zusammenzutragen und das Verhalten auch einmal zu beobachten.


     


    Was vorab schon einmal sehr hilfreich ist: Führen Sie doch einmal ein Tagebuch und tragen Sie so einige Informationen zusammen. Wichtig ist z. B.


    - zu welcher Tageszeit Ihr Hund das Verhalten zeigt


    - an welchem Ort Ihr Hund und alle Beteiligten sich befinden


    - wann (auf welchen Reiz hin) das Verhalten anfängt, wie lange es gezeigt wird und ob es spontan beendet wird oder ob jemand / etwas das Verhalten unterbricht


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund

Wir haben seid Februar ein Hund aus Griechenland sie höhrt... mehr

Hyperaktiv

Mein Hund ist hyperaktiv und futtergierig. Wie bringe ich ihn zur... mehr

Zu dominant

Hallo mein Hund ist zu dominant und beißt alle Hunde obwohl er als... mehr

Verhalten während Läufigkeit

Hallo, wir haben eine ältere Hündin aus dem Tierheim. Sie ist jetzt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.