Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie kann ich meinem Hund das Pfotenlecken oder Beißen abgewöhnen?

  
natascha-oberbeck schrieb am 20.04.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,

meine Boxerhündin ist 15 Monate alt und seit Oktober 2012 leckt oder beißt sie sich mal mehr oder weniger Ihre Pfoten kaputt. Ich war schon oft beim Tierarzt, z.B. Futtermittelallergie, diverse Futterumstellung und auch Cortisonbeahndlungen. Jetzt war sie das erste Mal läufig und seit dem ist mir vermehrt aufgefallen, das es nicht am Futter liegt, sonder an Ihrem Verhalten. Kommt Besuch und sie soll Platz machen, ich gehe ohne sie zum Mülleimer oder gebe ihr ein Komando das ihr nicht paßt, fängt sie wie wild an ihre Pfoten zu lecken oder zu beißen. Wie kann ich dagegen wirken, denn ihre Pfoten sind oft sehr entzündet.

Vielen Dank und liebe Grüße

Natascha

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 21.04.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Oberbeck,


     


    das Verhalten, das Sie beschreiben, kann durchaus durch eine Erkrankung entstehen. Es ist daher gut, dass Sie bereits beim Tierarzt waren. Allerdings kommen leider wesentlich mehr Erkrankungen als Ursache in Frage als eine Futtermittelallergie. Es kann daher sein, dass Sie noch einmal zum Tierarzt gehen müssen.


     


    Eine weitere Möglichkeit ist, dass Ihre Hündin eine Stereotypie entwickelt. Dies ist eine Verhaltensstörung, die sehr ernste Folgen haben kann.


     


    Wichtig ist zunächst einmal, dass ein Tierarzt ausschließt, dass nicht doch eine Erkrankung dem Problem zu Grunde liegt. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie mit Ihrer Hündin unbedingt die Hilfe eines verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarztes in Anspruch nehmen. Er / Sie wird einschätzen können, welche Untersuchungen ggf. noch notwendig sind.


     


    Stereotypien hängen mit Stress zusammen und neigen dazu, sich relativ schnell zu verschlechtern. Bitte kümmern Sie sich daher möglichst umgehend um professionelle Hilfe.


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggression gegenüber Hunden und Männern

Mein hund kommt aus portugal mit 6 Monaten kam sie zu uns. Ws gibt... mehr

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.