Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Chihuahua bellt und knurrt

Thema: Allgemeines
  Baden-Württemberg
Tanja1985 schrieb am 14.02.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Chihuahua, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo mein chihuahua bellt und knurrt andere hunde an was kann ich dagegen tun?habe ihn von einer bekannten er ist von einer schlechten Haltung gekommen.lg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 14.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    das Verhalten, das Sie beschreiben, könnte als Aggressionsverhalten einzustufen sein. Bitte erschrecken Sie nicht - dieses Wort hört sich erst einmal unangenehm an. Es handelt sich dabei jedoch um einen Teil des hündischen Verhaltens und ist in vielen Situationen als etwas normales einzustufen.

    Mit Aggressionsverhalten möchte ein Hund mit seinem Gegenüber - Hund oder Mensch - kommunizieren. Die Nachricht ist recht einfach: bleib da, wo du bist, und komm in keinem Fall näher. Ein Hund möchte mit diesem Verhalten also erreichen, dass die Distanz zu einem Hund oder einem Menschen nicht kleiner wird und dass der andere sich ihm nicht weiter annähert.

    Ihre Hündin möchte durch ihr Verhalten das gleiche erreichen: Sie möchte nicht, dass andere Hunde ihr noch näher kommen, sondern sie möchte einen gewissen Abstand zu den anderen Hunden halten.

    Genau hier sollten Sie Ihre Hündin zunächst unterstützen: Suchen Sie Spazierwege, auf denen Sie die Mögichkeit haben, ausreichend Abstand zu anderen Hunden zu halten. Ideal ist, wenn Sie beim Spazierengehen beobachten können, dass Ihre Hündin maximal kurz in Richtung des anderen Hundes schaut, dann aber weiter ihrer Wege geht.

    Falls Sie darüber hinaus noch am Verhalten Ihrer Hündin arbeiten möchten, empfehle ich Ihnen, die Unterstützung eines verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarztes zu nutzen, der Sie vor Ort und ganz individuell beraten kann.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Tanja1985
    Tanja1985
    schrieb am 15.02.2016

    Das heisst das wird immer so bleiben das mein Hund so ist?oder hilft da eine hundeschule?lg

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    leider kenne ich Ihre Hündin und Ihr Umfeld viel zu wenig als dass ich Ihnen hier eine genaue Einschätzung geben könnte. Wie sich das Verhalten Ihrer Hündin entwickelt, kann von "gar keine Veränderung" über "leichte Veränderung" bis hin zu "deutliche Besserung" oder sogar "vollständige Problemlösung" reichen.

    Für eine individuelle Hilfe können Sie sich an einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt (Tierarzt mit Spezialisierung auf Verhalten) wenden. Einen Ansprechpartner kann ich Ihnen gerne nennen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wir bekommen ein baby

Vielen lieben dank für ihre schnelle rückantwort 😊 ja er ist jetzt... mehr

Nicht anspringen

Wie bekomme ich das abgewöhnt das mein Hund nicht immer alle Leute... mehr

Bellen andere Hunde

Hallo! Wenn wir spazieren gehen und ein anderer Hund auf einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.