Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Stubenrein und Angst

  Niedersachsen
Rebecca23 schrieb am 24.03.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: vermutlich Labrador Mischling, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Ich habe einen 4 Monate alten Welpen. Er hat eine schlechte Vergangenheit. Wurde im Mülleimer ausgesetzt bei -24Grad und wäre fast verhungert, Die Frau die ihn gefunden hat, hat in wieder fit gemacht. Allerdings waren in ihrer Wohnung auslagen wo die Hunde hinmachen durften, Nun zu meinem Problem. Ich habe natürlich nirgends was liegen damit der Hund dort hinmacht. Wir gehen raus. Alle 2 Stunden manchmal auch früher. Er ist sehr ängstlich draußen aber meistens macht er. Ab und zu aber nicht dann warte ich und warte aber es kommt nichts. Sobald wir dann drinnen sind macht er hin. Und auf sein "bett" macht er auch und das ist sehr untypisch weil er da ja schläft. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps wie ich ihm das abgewöhnen kann? Dann habe ich noch ein anderes Problem. Wenn wir Gassi gehen hat er grundsätzlich den Schwanz eingezogen hat vor alles und jedem Angst und nimmt jedes doch so kleinste Geräusch wahr. Wie kann ich ihm die Angst nehmen? Wenn ein Auto vorbeifährt oder jemand dort lang geht lobe ich ihn immer und immer wieder. Und wenn er richtig Angst hat setzt oder legt er sich einfach hin und bewegt sich kein Stück mehr. Ich muss ihn manches mal hinterher ziehen und das möchte ich nicht weil es mir so leid tut. Habt ihr vielleicht für dieses Problemchen auch ein paar Tipps? VIelen Dank im Vorraus

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer Götz Logemann
    Götz Logemann
    schrieb am 25.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo
    also so wie es sich liest hat die Stubenunreinheit was mit der Ängslichkeit draußen zu tun, den nur wenn Hund sich entspannt kann er sich auch lösen, das er auf seinen schlafplatz mach kann ein Verhaltensproblem sein oder aber auch ein erlerntes Verhalten. Das müsste man im einzelnen raus bekommen.
    Du schreibst hier das du den Hund immer und immer wieder Lobst wenn ein Auto oder jemand vorbeiläuft, allerdings ist dein Hund dann in einem Ängslichem Verhalten welches du dann mit deinem Lob bestärkst, d.h. du sagst im unterbewusst das es richtig ist Angst zu haben. Weil es auf das richtige Timing hierbei ankommt empfehle ich dir Professionelle Hilfe eines Hundererziehers und Verhaltensberaters oder aber eines Verhaltensptherpeutisch arbeitenden Tierarztes in Anspruch zu nehmen

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenreinheit

Hallo, Ich gehe alle 2-3 Stunden mit ihr raus und sie verrichtet... mehr

Was kann ich tun

Hallo,wir haben seit 2 Wochen einen 10 Woche jungen Border Collie... mehr

Nach dem gassi gehen uriniert er nochmal in der wohnung

Also nach ausgiebigem gassi gehen also für sein alter 8 wochen ( 10... mehr

Kann man Hund lernen sich zu melden wenn er muss?

Hallo! Kann man einem Hund lernen dass er sich bemerkbar macht wenn... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.