Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund pinkelt wenn er sich freut

  Nordrhein-Westfalen
janetfel schrieb am 24.12.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Malinoi Labrador Terrier Mix, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein Hund ist 7 Monate alt und hatte von Anfang an Probleme mit ständigen Blasenentzündung. Die haben wir mittlerweile zwar in den Griff bekommen, trotzdem gibt es noch ein paar Probleme,da es generell etwas länger gedauert hat, ihn stubenrein zu kriegen. Auch jetzt passiert hin und wieder ein Unfall. Das größte Problem ist jedoch das pinkeln wenn er sich freut. Wenn jemand zu Besuch kommt oder wir jemanden besuchen, ist er so aufgeregt, dass er anfängt zu pinkeln und alles nass macht, auch beim laufen kann er das dann nicht halten und zieht eine Spur hinter sich her. Uns ist bewusst, dass er noch sehr jung ist, und das viele Hunde am Anfang machen, nur wir haben Angst, dass das bleibt wenn wir das nicht direkt unterbinden. Wie können wir ihm das abgewöhnen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    üben Sie zuhause mit dem Hund, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wahrscheinlich regt er sich schon auf, wenn es klingelt. Wenn das Ligenbleiben funktioniert, bitten Sie jemanden, zu klingeln und zu klopfen. Zuerst nur einmal kurz. Sie reagieren aber nicht darauf, schicken den Hund, wie zuvor geübt, an seinen Platz. Evtl. benötigen Sie etwas Geduld. Geben Sie aber nicht auf, lassen den Hund an seinem Platz und reagieren nicht auf das Klingeln. Wenn das bei einem Klingeln funktioniert, kann man das Geräusch steigern und wenn das dann klappt, den Besuch reinbitten. Der Besuch sollte den Hund aber nicht begrüßen, erst, wenn Sie merken, dass er entspannt an seinem Platz liegt. Auch sollte der Besucher dann den Hund ruhig in einer langsamen, tiefen Tonart begrüßen.
    Bitten Sie die Leute, die Sie besuchen, den Hund nicht zu beachten bis er entspannt ist. Vielleicht könnten Sie das mit bekannten oder Freunden gezielt üben.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Problem mit der Rangordnung?

Hallo, Wir haben einen 5,5 Monate alten Yorkie Welpen, der seit... mehr

Stubenreinheit

Hallo, Ich gehe alle 2-3 Stunden mit ihr raus und sie verrichtet... mehr

Was kann ich tun

Hallo,wir haben seit 2 Wochen einen 10 Woche jungen Border Collie... mehr

Nach dem gassi gehen uriniert er nochmal in der wohnung

Also nach ausgiebigem gassi gehen also für sein alter 8 wochen ( 10... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.