Welpe kann sich nur in der Wohnung lösen

  
rebevogl schrieb am 15.08.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo zusammen, seit über einer Woche habe ich einen 9 Wochen alten Welpen. Beim Züchter war er nur drinnen, da ein Wald auf den Grundstück war und er erst mit 2 Monaten geimpft wurde. Aus diesem Grund fällt es ihm sehr schwer sich draußen zu lösen, die ersten Tage hat er zumindest noch 2-3 mal draußen gemacht und dann wurde es immer weniger, so dass er eigentlich nur noch morgens nach den Schlafen sich draußen löste. Ich wohne mitten in der Großstadt und es gibt natürlich sehr viele Gerüche, Menschen und Autos, was ihn dann auch stark ablenkt. Auch ist es nicht die Lösung stundenlang mit ihm vorm Haus zu stehen, da er dann einfach einhält (nachts hält er bereits bis 7 stunden), denn wenn ich die ganze Zeit draußen bin überdreht er total.


Mittlerweile stellt er sich vor die Haustür und winselt, sozusagen weil er muss und rein will. Also genau anders herum wie es sein sollte. Drinnen macht er willkürlich überall hin, es tut auch nichts zur Sache ob er schon mal dort gemacht hat oder nicht, es ist kaum ein Lieblingsort ersichtlich. Manchmal macht er auf die Pipi unterlagen, manchmal in sein Bett oder sonst wo. Wie kann ich das Muster brechen? Ich muss ihn ja sozusagen umpolen? Ich hab bedenken, dass ich ihm ein falsches Muster beibringen. Derzeit ist so, er frisst/schläft und muss, ich schnapp ihn mir, geh raus ... warte, warte, laufe, warte etc. gehe in die Wohnung hoch und zack es passiert. Derzeit versuche ich auch, dass ich immer zack zack sage, wenn er macht, damit ich den Befehl eines Tages auch mal draußen geben kann. Wie führe ich ihn schritt für schritt heran, draußen Pipi zu machen? Ich gehe gerne alle zwei Stunden raus, aber das ist hier nicht die Lösung. Ich bin etwas unsicher und benötige ganz dringen einen schritt-für-schritt-plan. Lieben Dank im vorraus. LG Rebecca

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Rebecca,
    von den Unterlagen halte ich persönlich überhaupt nichts denn dadurch gewöhnt sich ein Hund von Anfang an daran, sich in der Wohnung zu lösen.
    Ansonsten kann ich Ihnen nur zu Geduld raten. laufen Sie nicht mit dem Kleinen wenn Sie draußen sind sondern suchen Sie immer denselben Platz auf und bleiben da stehen. Beachten Sie den Hund nicht weiter, reden nicht mit ihm (auch kein ZackZack) , schauen ihn auch nicht an. Seien Sie langweilig. Wenn er schnuppern will, stören Sie ihn kommentarlos, indem Sie leicht an der Leine zupfen. Möglicherweise benötigen Sie eine Menge Geduld und Zeit. Erst, wenn er sich gelöst hat, loben Sie ihn überschwänglich, belohnen ihn mit einem Leckerchen und gehen dann erst weiter.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund muss nachts pinkeln, wieso?

Hallo,

mein Welpe ist jetzt 5 Monate und nachts schließe

... mehr

Warum macht Welpe sein Geschäft nicht draußen?

Hallo,

wir haben seit ein paar Tagen einen 16 Wochen

... mehr

Warum will Welpe alle 2 Stunden raus?

Wenn jemand Zuhause ist, möchte mein Welpe (7 Monate) alle 2h

... mehr

Ist Stubenunreinheit beim Welpen nach Besitzerwechsel normal?

Unser Labradorwelpe ist 15 Wochen alt und hat zuvor 6 Wochen in

... mehr