Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

gassi Probleme

  Brandenburg
ellisAnja schrieb am 31.01.2016   Brandenburg
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Ich habe eine 13 wochen junge hundin und habe extreme Probleme mit ihr raus zu gehen denn sie will meist garnicht wenn ich mit ihr raus gehe will sie eher immer gleich wieder hoch und ich probiere auch mit ihr schön durch den park zu laufen doch sie fängt immer an zu pfiepen und dann ergobt sich auch gleich das problem mit der stubreinlichkeit denn sie will draußenn kaum ihr geschäft erledigenn ich lobe sie schon immer wenn sie draußen ihr geschäft macht aber das macht es nicht gerade besser

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 01.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, wo ist ihre Hündin aufgewachsen? Wenn sie in sehr ruhiger Umgebung groß geworden ist, wo es wenige Umweltreize gab, ist sie eventuell mit der jetzigen Situation überfordert. Sie fühlt sich unsicher und hat einfach (noch) keine Ruhe und auch noch kein Vertrauen in sie. Am Anfang gehen sie gar nicht so weit. Gehen sie nur kurze Stecken, damit die Hündin erst einmal Vertrauen in die ungewohnte Umgebung, in sie als Rudelführe und in sich selber ( Umgang mit unbekannten Situationen) bekommen kann.
    Bleiben sie einfach längere Zeit an einem Ort stehen, dann kann der Hund in Ruhe alles beschnüffeln. Irgendwann ist sie fertig und kann sich dann ihren Geschäften widmen. Erst dann setzen sie ihre kleine Runde fort oder gehen einfach wieder in die Wohnung zurück.
    Wenn sie jedesmal zur Parkrunde o.ä. aufbrechen verknüpft ihre Hündin dieses (für sie noch) unangenehme Geschehen mit dem Geschäfteverrichten.
    Mein Tipp deshalb für den Anfang - trennen sie beides: Geschäfteverrichten und Spaziergang. Nehmen sie sich Futter mit und versuchen sie die Hündin draussen viel zu belohnen, für alles "unheimliche" was sie gerade gemeistert hat.
    Die Kleine wird rasch lernen, dass sie sie nicht überfordern, sie beschützen und sie sich auf sie verlassen kann. Dann werden sich ihre Probleme sicher bald erledigt haben.

    Mit freunlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenrein

Hallo unsere zwei Hunde sind 4,5 Monate alt und sie sind noch nicht... mehr

Train pad abgewöhnen

Wir haben seit 1,5 Wochen einen corgi aus nicht optimaler Haltung.... mehr

Hund macht in die Wohnung

Hallo wir haben einen kleinen franzosenrüden 6 Monate. Er macht... mehr

Bolonka Welpen 12 Wochen

Hallo..hab eine kl.Bolonka Hündin jetzt 12 Wochen! ( zweit Hund,... mehr