Was tun, wenn Hund alles anknabbert?

  
tigred schrieb am 29.05.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
wir haben einen fast 1 jährige Mischlingshund, den wir seit 2 Wochen aus Ungarn bei uns haben. Erst hatten wir das Problem, dass er draußen jeden angebellt hat, doch das wurde zum Glück besser. Jetzt hat er sich angewöhnt, an allem herumzubeißen oder sich Sachen in sein Bett zu holen, um darauf herumzulaufen. Zur Zeit macht er immer Theater, wenn er schlafen soll. Er steht wieder auf und kommt und kaut dann etwa an unserer Hose, den Schuhen, den Socken, zwickt ins Bein usw. Sagen wir nein zu ihm und bringen ihn zurück in sein Bett, bleibt er nicht liegen, sondern er beschwert sich mit Bellen. Wenn er tagsüber nicht genug Aufmerksamkeit bekommt, kaut er an Übergardinen, Decken usw. herum. Wir gehen sehr viel mit dem Hund raus.


Wir haben zweifelhaft versucht, unseren Hund in einer Hundeschule anzumelden, dich leider sind die in unserem Umkreis alle voll. Natürlich bleiben wir weiter am Ball, schließlich müssen sowohl unser Hund, als auch wir noch einiges lernen. Was können wir inzwischen tun, damit beide zufrieden sind, sowohl unser Hund, als auch wir. Wir geben unser Bestes.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 31.05.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Sie schreiben, der Hund kaut an diversen Dingen, wenn er nicht genug Aufmerksamkeit bekommt. DAS ist das Problem: Er bekommt offensichtlich immer oder meistens Aufmerksamkeit wenn er sie fordert. Bekommt er dann mal keine ist er frustriert und tut etwas, wodurch er wiederum Aufmerksamkeit erhält. Auch schimpfen, NEIN, AUS und Ähnliches bedeutet für einen Hund Aufmerksamkeit.
    Tun Sie deswegen etwas, was er NICHT möchte, wenn er was fordert. Gehen Sie NIE auf seine Forderungen ein. Dann ist er auch nicht frustriert, wenn er keine Aufmerksamkeit bekommt.
    Wenn er also was fordert, schauen Sie kommentarlos weg oder gehen sogar weg. JEDESMAL.
    Eine Box wäre, denke ich, eine gute Lösung. Falls er Theater macht wenn er nicht bekommt, was er will, kommt er in die Box. Fangen Sie langsam an, ihn daran zu gewöhnen, machen Sie ihm die Box mit Leckerchen schmackhaft. Schließen Sie die Tür am Anfang noch nicht, erst, und auch dann nur kurz, wenn er sich in der Box entspannt. Lassen Sie ihn auf keinen Fall raus, wenn er Theater macht sonst haben Sie verloren. Sitzen Sie das einfach aus ohne ihn zu beachten.
    Üben Sie zusätzlich mit dem Hund, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Welpe Kinder beißt?

Hallo,
unser kleiner Welpe ist super. Sie ist 12 Wochen und

... mehr

Was tun, wenn Welpe zwickt?

Wir haben einen Labrador ( Rüde) 10 Wochen alt. Waren bereits 2

... mehr

Was tun, wenn Welpe starkes Beißverhalten zeigt?

Hallo,
wir haben einen Hovawart Rüden Nr.3 13 Wochen alt. Er

... mehr

Hund zwickt extrem draußen, aber er lässt sich nicht einfangen, was tun?

Was kann ich tun. Mein Hund ist ca. 4 Monate alt und draußen

... mehr