Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was möchten Sie fragen?

Anja schrieb am 29.04.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag,


 


unsere Tochter hat seit 1 Jahr eine ca. 5-jährige Hündin aus dem ungarischen Tierschutz. Sie ist sehr gelehrig, war sofort stubenrein und blieb auch nach einigen Übungseinheiten für 2 Stunden alleine. Gelehrig ist sie immer noch, Gehorsamsübungen gehen gut, sie hat viel gelernt, aber sie bleibt nur noch mit Schwierigkeiten allein, egal wie unsere Tochter es angeht: Mal pinkelt sie, mal nicht, mal räumt sie sämtliche Schuhe aus, springt auf Kommoden, bellt, jault. Nie alles zusammen, aber immer anders. Es ist auch egal wie lange sie alleine ist. Manchmal nur eine halbe Stunde, manchmal 1 Stunde. Unsere Tochter war vorher immer mit ihr lang spazieren oder mit dem Rad unterwegs. Die Tageszeit ist auch egal. Im Moment ist es sehr extrem. Sie ignoriert den Hund, wenn sie nach Hause kommt und macht sie fest. Für unsere Tochter ist es inzwischen belastend, ständig die Wohnung putzen zu müssen wenn sie weg war. Ist unsere Tochter länge als 1 1/2 Stunden unterwegs, bringt sie uns den Hund. Das ist ca. 2-mal die Woche, wenn sie arbeitet.
Was läuft da falsch? Das Tier ist sonst sehr lieb, hat viel Lebensfreude, hört aufs Wort und "liebt" unsere Tochter. Was kann man noch tun oder ändern. Vielen Dank. Anja

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 01.05.2012

    Hallo Anja,


    die Hündin hat Stress wenn sie allein ist. Wahrscheinlich ist etwas geschehen als sie allein war, was sie stark beunruhigt hat.


    Ihre Tochter sollte sich eine ruhige Instrumentalmusik kaufen, und diese jedes mal laufen lassen, wenn kuscheln mit dem Hund angesagt ist. so verbindet der Hund mit der Musik Entspannung. Nach ca. 1 Woche macht sie die Musik an und geht für 5 Min. vor die Tür, kommt wieder macht die Musik aus und reagiert wie vorher- den Hund nicht beachten. Dafür muss er allerdings nicht fest gemacht werden. Die Zeiten steigert sie dann langsam. Verfällt der Hund wieder in sein altes Muster, war die Steigerung zu schnell. In dieser Zeit sollte die Hündin nach Möglichkeit nicht mehr allein gelassen werden.


    Es ist mit Aufwand verbunden, aber bedenken sie das der Hund beim Alleinsein leidet.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Guten Tag

Mein Rüde ( 1 jahr 6 monate ) heult und bellt wie verrückt sobalt... mehr

Hund jault

Hallo, wir leben in einem zwei Personen Haushalt und haben vor einem... mehr

Trennungsschmerz

Hallo Wir wollen im Juni in den Urlaub fliegen. Unser Problem ist... mehr

durch meine Arbeit, muss sie 6 Stunden alleine zu Hause sein

Hallo, meine Pekinesin, 7 Jahre war bisher immer mit mir zusammen.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.