Unsere Leni

  
PKnappert schrieb am 20.04.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo liebe Hunde Trainer,
wir haben eine 5 monatige Podenco Shi Tzu mix Hündin.
Sie hat von Geburt an auf einem Hof gelebt und kannte daher das klassische Leben in einem Haus nicht. Wir haben Sie jetzt seit knapp einem Monat bei uns und folgende Probleme:
- Sie ist extrem ängstlich , das zeigt sich vor allem beim Gassi gehen wo Sie immer versucht wegzulaufen falls uns jemand entgegenkommt und dadurch dass Sie nicht eine Sekunde allein sein kann ( in unserer Abwesenheit bellt Sie extrem und verliert Urin und Kot)
- Auf der anderen Seite ist sie mit uns jedoch sehr lebhaft und spielt sehr viel

Folgendes haben wir unternommen:

- Ich gehe jetzt regelmäßig mit ihr joggen um Sie mehr auszulasten ( ohne Leine ist Sie wie ausgewechselt)
- wir versuchen Sie jetzt konsequent stundenweise in Ihr Körbchen zu schicken, damit Sie Auszeiten bekommt
Haben Sie noch Tipps bezüglich der Ängstlichkeit und des Erlernen von Eigenständigkeit bzw. dem allein bleiben?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.04.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wenn Sie Ihre Leni stundenweise in ihren Korb schicken, lernt sie zwar, in ihren Korb zu gehen, aber nicht, sich zu entspannen, wenn sie alleine bleiben muss.
    Gehen Sie. um sie daran zu gewöhnen, mehrmals am Tag aus dem Raum, schließen die Tür, kommen sofort wieder rein, durchqueren den Raum, gehen wieder raus, sofort wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang. Schicken Sie Leni nicht an ihren Platz, beachten Sie sie gar nicht, gehen einfach raus und rein, bis es ihr langweilig wird und sie entspannt. dann erst steigern Sie die Zeit draußen. Wichtig ist, dass Sie am Anfang wirklich SOFORT wieder reinkommen, damit sie sich gar nicht erst aufregen muss. Erst, wenn sie merken, sie ist entspannter, bleiben Sie länger draußen.
    Da Hunde meistens auf unser Verhalten reagieren, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie mir etwas näher schildern würden, wie Sie auf Lenis Angst reagieren.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund mich stalkt?

Unser Hund kann keine Sekunde alleine bleiben, er stalkt uns in

... mehr

Was tun, wenn Hund nicht alleine bleibt?

Hallo,
wir haben vor 3 Monaten einen Hund von einer

... mehr

Plötzlich Probleme mit Alleinsein - Phase der Pubertät?

Guten Tag,
unser 9 Monate alter Labrador hat seit ca. 1,5

... mehr

Wie kann man Alleinsein am besten üben?

Guten Tag,
ich habe ein riesen Problem mit meiner 5 Monate

... mehr