Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund mit in Stall nehmen

  Hessen
NickyHeinz schrieb am 25.09.2016   Hessen
Angaben zum Hund: Labrador, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Nehme meinen Hund seid er 12 Wochen alt ist mit in Stall. Jetzt ist er 5 Monate alt. Das Problem ist das ich immer jemanden brauche der ihn beaufsichtigt wenn ich mein Pferd bewege. Wenn ich in der halle und er draußen bei jemandem ist, ist alles okay. Aber wenn er mich sieht und nicht bei mir sein kann.jault und quitscht er fürchterlich. Es geht um mich und nicht um die Bewegung des Pferdes. Denn wenn ich bei ihm bin ist alles okay. Auf Dauer möchte ich aber alleine mit ihm mein Pferd bewegen können.Also das er sich in die ecke der halle legt und wartet. Wie kann ich das trainieren?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 30.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)



    Guten Tag,
    Sie haben ihn leider mit 12 Wochen bereits völlig überfordert. Hunde sind in dieser Zeit sehr ortsgebunden und von Ihnen und Ihrem Schutz abhängig. Sie haben sie nicht SEKUNDENWEISE ans Alleinsein gewöhnt, Hunde, die wenig Urvertrauen haben, dass wir wieder kommen, geraten in eine absolute, für sie lebensbedrohliche Panik, wenn wir sie zu schnell allein lassen. Zu schnell und zu lange ist das Problem des Jammerns Sie verschafft sich damit Erleichterung von dem hohen Adrenalinspiegel, mit dem sie nicht umgehen kann. Sie sind zu schnell und zu lange weg geblieben - ein Training ist sekundenweise und wird dann gesteigert. Zehn Minuten wären viel zu lange. Sie heult und Sie kommen wieder, sie heult und bekommt Betreuung, das ist nun erst mal drin. Wenn er Sie nicht sieht ist alles ok. Ich würde sie an eine Box gewöhnen - LANGSAMST!!!! - Drin füttern, schlafen, spielen erst zu Hause, dann im Stall. Machen Sie die Box zu einem Schutzraum, die erst draußen, dann im Stall steht - geben Sie sich mindestens ein Vierteljahr Zeit, weil Sie sehr viel Stress aufgebaut haben, der erst wieder weg muss. Aber so könnte es klappen - nur auf einer Decke liegen wird schwierig, weil Sie IHnen sehr lange nachlaufen wird...
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • NickyHeinz
    NickyHeinz
    schrieb am 30.09.2016

    Hallo leider ist meine frage wohl völligst falsch verstanden worden 😞 unser rüde, er ist männlich 😂 kann sehr gut alleine sein. Kommt damit auch super klar. Ist sehr langsam und schonend darauf vorbereitet worden 😉 es geht darum darum das wir das Problem nur im Stall haben und er ja da garnicht alleine ist... Es sitzt jemand dabei und hält ihn fest... Das ist so auch total okay wenn ich mein Pferd putze usw liegt er oft und beobachtet das ganze ganz ruhig. Nur wenn ich mit meinem Pferd arbeite und mich ein Stück entferne aber in Sichtweite bin.Dann ist es sehr schrecklich für ihn. Sieht er mich nicht ist zb außerhalb der halle ist das völligst okay für ihn

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 02.10.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Abend,
    eigentlich kann man nicht ein Problem beim Hund herausgreifen und nur das "heilen", ich betrachte immer die Gesamtsituation.
    Er braucht jemanden, der ihn festhält...
    Er kann es nicht ertragen, Sie zu sehen,
    wenn Sie Ihr Pferd bewegen -
    wenn er Sie nicht sieht, ist alles ok.
    ich wiederhole meinen Rat mit der Box als Park- und Ruheraum. Gewöhnen Sie ihn langsam daran, ich denke, dann lösen sich die anderen Problemchen ebenfalls.
    Ziel sollte sein, dass er weiß. nun ist das Pferd dran, Frauchen verläßt mich nicht, ich kann aber jetzt nicht zu ihr - ich habe Vertrauen, dass sie wieder kommt...
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Trennungsangst

Hallo Ich habe eine Frage ich habe meinen ersten Hund einen... mehr

Hilfe, unser Hund bellt und jault durchgehend wenn er allein ist!!

Hallo, ich bin Studentin und habe einen 1 Jahr und 3 monate alten... mehr

Verlassensangst

Wir haben einen kastrierten Rüden,3 Jahre, Cocker Spaniel.Wir haben... mehr

Trennungsangst

Hallo, ich übe seit fast 1,5 Jahren das Alleinesein mit meinem Hund,... mehr