Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund bleibt nicht alleine

Nadcels04 schrieb am 10.08.2015
Angaben zum Hund: Collie, Border mix, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Bordercollie Labrador Mix ist toll allerdings gibt es ein Problem...er bleibt einfach nicht alleine...wir haben schon einiges versucht...tshirt von mir hin gelegt...vorher lange raus...Fernseher an...wenn wir gehen machen wir alle Türen zu wenn wir wieder kommen sind alle auf...wir haben 140qm und ich glaube das er die ganze zeit von oben nach unten und zurück rennt...er ist auch sehr gestresst wenn wir wieder kommen und hat meistens was gefunden was er zerfetzen kann...am liebsten tüten...wir versuchen es immer zu vermeiden ihn allein zu lassen nur langsam leidet unser Familienleben arg darunter weil immer einer zu hause bleibt

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gloria Hager
    Gloria Hager (Hundetrainer)
    schrieb am 11.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo liebe Nadcels04,

    das Problem welches du beschreibst ist sehr typisch für einen Bordermix. Grundsätzlich ist der Border Collie absolut kein Familienhund!
    Der Bordercollie ist ein Arbeitshund und braucht körperliche wie geistige Auslastung. Er will MIT seinem Menschen arbeiten. Reines Spazieren gehen stellt diesen Hund nicht zufrieden!
    Auch der Versuch eines getragenen T-shirts ist nicht so eine gute Idee, der Hund riecht sein Frauchen aber kann es nirgens finden. Das stresst mehr als alles andere.
    Ich würde dir mehr Beschäftigung mit deinem Hund empfehlen. Besonders die Kopfarbeit sollte nicht außer Acht gelassen werden. Wenn ein Labbi mit gemixt hat ist das Dummy Suchspiel eine nette Sache um den Hund artgerecht zu fordern. Das kannst du auch auf einem Spaziergang einbinden.
    Ich habe selbst auch einen Border Mix und ich betreibe leidenschaftlich gern Hundesport mit ihr. Vielleicht ist das auch eine nette alternative für euch?

    Vielleicht ist es eine Überlegung Wert mal einen Hundetrainer/Psychologen zur Rate zu ziehen der sich das ganze mal persönlich anschaut. Aus der Entfernung kann man Verhalten nur schwer beurteilen denn um das zu können muss man sich die Körpersprache und die Lautäußerungen genau anschauen.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
    Liebe Grüße
    Gloria Hager
    www.Cara-Mia-Tierpsychologie.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Verlustangst

Hallo, Wie kann ich meiner shih-tzu mischlingsdame die... mehr

Hund bleibt nicht alleine

Unser Hund bleibt nicht mehr alleine. Er hat total Trennungsangst... mehr

Guten Tag

Mein Rüde ( 1 jahr 6 monate ) heult und bellt wie verrückt sobalt... mehr

Hund jault

Hallo, wir leben in einem zwei Personen Haushalt und haben vor einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.