Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Leinenführigkeit

Thema: Leinenzug
  Sachsen-Anhalt
Nina88 schrieb am 21.01.2017   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Alano/Rhodesian Ridgeback , männlich, nicht kastriert, Alter 2-5 Monate

Hallo, ich möchte mit meinem Welpen üben an der Leine zu laufen. Er ust jetzt 10 Wochen alt und seit einer Woche bei mir. Er immer total abgelenkt, egal ob drin oder draußen. Er achtet maximal 5 sekunden auf mich und dann ist er wieder ganz woanders. Futter, Spielzeug, ruhig Abwarten bis er sich mir zuwendet hilft alles nichts. Oft bleibt er dann auch einfach stehen und will nicht weitergehen. Ich warte dann ab, schaue in die Richtung in die ich will, irgendwann kommt er dann, aber er macht es immer wieder. Habt ihr ein paar Tipps für mich wie ich seine Aufmerksamkeit bekomme. Oder ist es vielleicht einfach noch zu früh um das zu verlangen?
Vielen Dank
Janina Walther

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Walther, Sie verlangen im Moment noch viel zu viel von Ihrem kleinen Welpen. Er ist ja gerade mal erst eine Woche bei Ihnen. Das wichtigste ist jetzt, dass Sie Vertrauen aufbauen. Spielen Sie viel mit ihm. Kleine Kommandos, wenn er sich setzt mit "Sitz" lernen und ihn positiv bestätigen, d.h. das können Sie durchaus mit einem Leckerli, am besten jedoch mit Ihrer Körperhaltung, in dem Sie sich freuen und ihm das zeigen. Ein kleiner Welpe kann sich noch nicht lange konzentrieren und da sind 5 Sek. schon viel. Versuchen Sie imemr wieder kurz Blockontakt zu erreichen, 1 - 2 sec. und ihn dann super loben. Erst wenn Sie das Vertrauen aufgebaut haben, gehen Sie an die Übungen der Leinenführigkeit. Das hat im Moment einfach noch Zeit. Lassen Sie ihn draußen schnüffeln und alles erkunden, was ein kleiner Welpe kennen lernen muss. Alles bitte spielerisch. Das wäre mein Vorschlag für die nächste Zeit.
    Erst wenn Sie merken, dass e aufmerksam wird, dann gehen Sie einen Schritt weiter. Sie können mich jederzeit gerne in dieser Frage noch einmal kontaktieren, wenn Sie ein Problem haben, ggf. auch gerne telefonisch. Aber zunächst Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Der Kleine muss sich erst zurecht finden und Vertrauen haben.

    Viele Grüße
    Marie-Louise Kretschmer
    www.hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Cocker ist eigentlich ein Schlittenhund

Schon mit bereits 12 Wochen - kurz nach ihrem Umzug in ihr neues... mehr

Bellen

Meine Hündin, 18 Monate, fängt an entgegen kommende Menschen an zu... mehr

Ziehen an der leine

Mein Hund ist 8monate und stellt sich immer im Mittelpunkt selbst... mehr

Hund jault wenn er andere sieht

Guten Tag Mein einjähriger Jack Russell Rüde Lennox ist ein sehr... mehr