Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

...

Thema: Leinenzug
  Brandenburg
Fini813 schrieb am 12.10.2015   Brandenburg
Angaben zum Hund: Bolonka Zwetna, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wie lang sollte denn die Leine sein? Unsere ist 2m. Wäre es ok, wenn man am Anfang die Leine kurz hält, wenn man zB im Wald angekommen ist eine längere Leine nimmt, damit er mehr rumrennen kann, und auf dem Nachhauseweg wieder die kürzere Leine nimmt?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 13.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, natürlich ist es okay, wenn sie im Wald eine längere Leine benutzen.
    Sehr gut geeignet dafür sind z.B Schleppleinen. Dank neuer Materialien gibt es auch Schleppleinen, die problemlos für kleine, leichte Hunde genutzt werden können. Biothane ultraleicht ist z.B. solch ein Material. Eine 10 m Schleppleine wiegt gerade mal 200 g.
    Wer mag und damit umgehen kann, kann natürlich auch eine Flexileine benutzen.

    Wichtig ist, dass sie auch an der langen Leine ab und an das Herankommen üben und vielleicht auch mal ein kurzes Bei - Fuß - laufen mit einbauen. Das wären die Vorübungen, für einen späteren Freilauf, wenn sie dies dann möchten.

    Mit freunlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund zieht

Hund zieht ständig an der Leine und bestimmt das Tempo mehr

leinenzug

meine Hundin jagd alles und alle was sie nicht kennt. Dabei zieht... mehr

Beim gassi gehen

Wie bekomm ich mein hund dazu das er beim gassi gehen gehörcht und... mehr

Hund zieht ständig an der Leine

Hund zieht ständig an der Leine ohne sichtbaren Grund. mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.