Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund erleichtert sich in Wohnung

  Nordrhein-Westfalen
Lara1908 schrieb am 10.08.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Kl. Muensterlaender-B.Collie, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Abend.
Mein Name ist Lara und ich habe eine 2 1/2 Jahre alte Mischlingshuendin ( Kl. Muensterlaender-B.Collie).
Ich habe Ronja als Welpen geholt. Wir gehen regelmaeßig mit ihr raus, trainieren Koerper und Kopf. Trotzdem erleichtert sie sich in der Wohnung. Wir wissen nicht mehr was wir noch machen sollen. Bestrafen bringt nichts, ignorieren auch nicht. Der Tierarzt weiß auch keinen Rat. Ich hoffe,dass Sie mir helfen koennen. Mein Sohn kann bald laufen und da moechte ich nicht,dass er mit den Ausscheidungen in Kontakt kommt. Ronja wird Ende September 2015 kastriert.

Mit freundlichen Grueßen Lara

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gloria Hager
    Gloria Hager (Hundetrainer)
    schrieb am 11.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Lara,

    das Problem was du beschreibst ist fast unmöglich aus der Ferne zu beurteilen. Um genau sagen zu können was das Problem ist müsste ich die Körpersprache deines Hundes sehen und seine Umgebung kennen.
    Es kann Strss sein, Unsicherheit oder noch vieles anderes.

    Wie viel Zeit ist denn zwischen den Gassirunden? Vielleicht hat dein Hund auch einfach nur eine schwache Blase, trinkt zu viel o.ä.
    Es gibt Hunde die halten länger aus und andere schaffen es gerade mal 3 bis 5 stunden.

    Ich würde dir erst einmal raten die Kastration abzuwarten da ich nicht ausschließen kann dass es einen hormonellen Ursprung hat.
    Bis es soweit ist trainiere deinen Hund auf eine Puppy Matte zu pinkeln. Das ist eine Trainingsmatte für Welpen. Sie ist saugfähig und dort machen die Welpen hin wenn sie es nicht mehr rechtzeitig nach draußen schaffen. Das ist zumindest fürs erste das sinnvollste was du machen kannst damit dein Kind nicht mit den Ausscheidungen in Kontakt kommt sollte aber natürlich keine Dauerlösung sein.

    Sollte es nach der Kastration nicht besser werden, ziehe bitte persönliche und professionelle Hilfe zur Rate, wie gesagt aus der Ferne ist es nicht möglich adäquat darauf zu antworten. Bei Bedarf empfehle ich dir gern Trainer in der Nähe.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen
    Liebe Grüße
    Gloria Hager www.Cara-Mia-Tierpsychologie.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenrein

Hallo ihr lieben, ich habe eine mischlingsdame, pinscher Labrador... mehr

Unterwürfigkeitspinkeln

Meine 6 Monate alte Hündin pinkelt oft wenn sie gestreichelt wird,... mehr

Stubenrein werden

Wir haben uns eine kleine Hündin zugelegt und haben sie nun seit 3... mehr

Stubenrein

Hallo, wir loben unsere 19 Wochen alte Hündin imme mit einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.