Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin hört nicht

  Bremen
Jasii_Krüger schrieb am 18.09.2015   Bremen
Angaben zum Hund: Pinscher Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo!
Wir haben einige Probleme mit ihr!
Und zwar ist es das wir sie nicht stubenrein kriegen oder sie manchmal nicht hören kann. Zu dem bellt sie jeden hund an.. Sie ist ein kleiner pinscher mix (Unkrastriert).
Wenn jemand jetzt die Bude verlässt (und ich nur da bin) uriniert sie irgendwo hin oder macht Häufchen irgendwo hin.. Wir sind ratlos.. Können Sie uns helfen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    dieses Verhalten haben oft kleine, niedliche Hunde, die nie Grenzen kennengelernt haben und die nicht geführt werden. Sie werden dadurch in die Rolle des "Rudelführers " gedrängt und sind damit vollkommen überfordert. Aus Unsicherheit bellen sie dann eben alles und jeden an, manchmal auch einfach nur, weil sie mit dem Stress nicht klarkommen.
    Fangen Sie deshalb an, Ihren Hund zu führen. Achten Sie darauf, dass Sie vorgehen und der Hund Ihnen an lockerer Leine folgt. Dann führen Sie, die Kleine kann sich auf Sie verlassen und muss nicht mehr selbst regeln.
    Geben Sie Ihr zuhause Regeln und Grenzen. Wenn der Hund etwas von Ihnen fordert, wie Streicheleinheiten, spielen oder Futter, ignorieren Sie es. Regt er sich dann auf, ignorieren Sie es.
    Springt der Hund von sich aus auf Bett oder Sofa, wird er sanft weggedrückt. Er darf dort nur hin, wenn Sie es erlauben.
    SIE agieren, der Hund reagiert, NIE umgekehrt. Dann sind Sie der "Boss". Wenn es umgekehrt ist, wie jetzt, ist es der Hund.
    Fangen Sie mit dem Sauberkeitstraining ganz von vorne an:
    Mein Rat: "Zäunen" Sie einen kleinen Bereich z. B. mit einem Kinderlaufstall ab, wenn Sie die Hündin nicht beobachten können.
    Gehen Sie nach jedem Füttern, Spielen und Aufwachen der Kleinen sofort raus. Wenn sie dann was macht, ganz überschwänglich loben und belohnen.
    Nachts würde ich sie an eine Box gewöhnen. Fangen Sie langsam damit an, machen Sie ihr die Box mit Leckerchen schmackhaft. Schließen Sie die Tür am Anfang noch nicht, erst, und auch dann nur kurz, wenn sie sich in der Box entspannt. Sie lernt dann, sich zu melden weil Hunde selten ihren Schlafplatz beschmutzen.

    Viel Erfolg
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Stubenrein

Hallo ihr lieben, ich habe eine mischlingsdame, pinscher Labrador... mehr

Unterwürfigkeitspinkeln

Meine 6 Monate alte Hündin pinkelt oft wenn sie gestreichelt wird,... mehr

Stubenrein werden

Wir haben uns eine kleine Hündin zugelegt und haben sie nun seit 3... mehr

Stubenrein

Hallo, wir loben unsere 19 Wochen alte Hündin imme mit einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.