Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund pinkelt in Abständen in die Wohnung

  Niedersachsen
Mabu schrieb am 03.03.2017   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Malteser, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Mein Malteser Rüde zwei Jahre alt pinkelt gelegentlich ins Haus. Der Hund meiner Tochter ist ab und zu morgens hier er hat hier mal gewohnt und bis vor ein paar wochen war das auch alles okay. Jetzt habe ich festgestellt das, wenn beide Hunde hier sind überall verteilt gepinkelt wird leider auch auf die Teppiche ich habe einmal geschimpft weil ich richtig sauer war seitdem verkrümmelt sich mein Hund sofort wenn ich das Malheur bemerke. Ich mache alles kommentarlos weg würde aber gerne wissen was ich machen kann das sowas nicht mehr passiert. Lg Manuela

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 10.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    passiert dies nur in Ihrer Abwesenheit oder auch wenn Sie zuhause sind?

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten
    www.ostseepfoten.com

  • Mabu
    Mabu
    schrieb am 14.03.2017

    Hallo, anfangs hat er das nur gemacht, wenn er alleine war. Jetzt aber auch wenn ich zuhause bin. Der kleine ist recht sensible darum schimpfe ich nicht mit ihm. Wenn wir wo anders schlafen dann macht er auch das große Geschäft auf dem Teppich. Über Hilfe und Ideen würde ich mich sehr freuen. Lg Manuela

  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 14.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,

    dass Sie nicht schimpfen ist schon mal richtig. Säubern Sie es am besten mit einem Enzymreiniger, damit die feine Hundenase nichts mehr an Rückständen wahrnehmen kann. Wenn es auch gerade in der Anwesenheit eines anderen Hundes passiert, könnte es Markierverhalten sein.
    Begrenzen Sie dazu auf jeden Fall die Räume, in denen sich Ihr Hund aufhält, damit Sie ihn auch gut beobachten können und Anzeichen erkennen, bevor ein Malheur passiert.
    Auf der anderen Seite könnte es auch stressbedingtes Urinieren sein, dazu müsste man sich allerdings vor Ort die Situation ansehen und die Stressoren ausfindig machen.

    Versuchen Sie zunächst, die bevorzugten Orte unzugänglich zu machen (Tür zum Raum zu, Raum mit Kindergitter abtrennen, Teppich aufrollen und wegstellen etc.), beobachten Sie Ihren Hund und führen auch mal Tagebuch, wann und in welchen Situationen es passiert. Was ist kurz vorher passiert?
    Sollte er sich dann draußen lösen, loben Sie das immer wieder, schimpfen aber nicht, wenn es drinnen passiert.

    Im Zweifel lassen Sie sich von einem Experten vor Ort beraten. Unter http://www.hundeschulen.de/menschen-mit-hund/hundeschule-finden/hundeschulen-verzeichnis.html oder https://trainieren-statt-dominieren.de/trainer-umkreissuche finden Sie qualifizierte Hundetrainer und/oder Verhaltensberater in Ihrer Nähe, die mit Ihnen ein gezieltes Training durchführen können.

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten
    www.ostseepfoten.com

  • Mabu
    Mabu
    schrieb am 14.03.2017

    Danke für den ausführlichen Rat. Ich beobachte die nächsten Tage und Berichte wenn sich etwas verändert. Die Adressen sind super ds werde ich schauen ob in meiner Nähe rtwas dabei ist. Vielen lieben Dank und bis bald. Lg Manuela

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund macht auf einmal in die Wohnung

Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Hund ( ein Jack Russel... mehr

Stubenreinheit

Guten Tag, Mein Name ist Manuel Rott und ich schreibe aus dem... mehr

Warum ist mein Hund nicht mehr sauber

Hallo Unser Hund war immer sauber, hatt regelmäßig Auslauf und... mehr

Stubenrein nur bei bestimmten Personen

Guten Tag, wir haben seid kurzem einen 5 Monate alten... mehr