Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wiederkommen

  Schleswig-Holstein
Ziska-maus schrieb am 02.12.2015   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Pointer, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Wie können wir unserem Pointer-Mix beibringen, wieder zurück zu kommen, wenn man ihn ruft. Es klappt noch nicht recht, auch nicht wirklich an der Leine.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 02.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    bitte schreiben Sie mir doch einmal, was Sie bereits trainiert haben, damit ich Ihnen Trainingstipps geben kann, die auf Ihrem aktuellen Trainingsstand aufbauen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Marion1289
    Marion1289
    schrieb am 03.12.2015

    Hallo Frau Ott,
    begonnen haben wir mit einer Pfeife. Teilweise ist er gut zurück gekommen. Wenn er jedoch durch irgendetwas abgelenkt war, kam er auch nach mehrmaligem Pfeifen nicht zurück.
    Dann haben wir es nur mit Rufen und Leckerlis versucht, auch kein Erfolg, wenn etwas seine Aufmerksamkeit hatte. Das ging so weit, dass er einem fremden Hund über eine vielbefahrene Straße nachlief .
    Danach haben wir ihn nicht mehr frei laufen lassen. Nun üben wir an der Flexleine mit Rufen und ständiger Belohnung. Mittlerweile hört er ganz gut, aber auch nur, wenn ihn nichts ablenkt.
    Wir sind ein wenig hilflos.
    Vielen Dank für ihre Mühe.
    Marion

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 03.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Marion,

    vielen Dank für die Informationen. Nun gehen wir einmal genau auf das ein, was Sie erreichen möchten. Hier zu müssen wir ein Signal festlegen, auf das Ihr Hund zurückkommen soll, das Verhalten definieren, das Ihr Hund zeigen soll, und über die Belohnung nachdenken, die Ihr Hund bei einem korrekten Verhalten erhält.

    Bitte überlegen Sie einmal, was Sie als Signal verwenden möchten. Sowohl ein Pfiff wie ein Wort sind hier möglich. Wichtig ist dabei, dass Ihr Hund beides noch nicht kennt - wir arbeiten ansonsten gegen zu viele alte (und ggf. falsche) Lernvorgänge an.

    Das Verhalten ist klar - Ihr Hund sollte unmittelbar auf das Signal hin auf direktem Weg und schnellstmöglich zu Ihnen kommen und bei Ihnen bleiben.

    Bitte überlegen Sie sich außerdem einmal, was Sie als Belohnung für Ihren Hund einsetzen können. Hierbei sollte es sich um etwas - meist nimmt man besondere Leckerchen (Hundeleckerchen, Wurst, Käse, Fisch, ... oder ein Spiel - handeln, das Ihr Hund abgöttisch liebt. Bedenken Sie, dass wir Ihren Hund für seine Leistung, den Rückruf, ordentlich "bezahlen" müssen.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bolonka Dame jagt unsere Katzen

Hallo, meine junge Bolonka Zwetna Hündin (7Monate) jagt zum Spiel... mehr

Macht andere Tricks als ich von ihr erwarte und ist unkonzentriert

Hallo meine Hündin Honey ist mittlerweile fast 7 Monate und hat am... mehr

Kastriert aber nach wie vor dominierent

Der Hund meiner Mutter ist jetzt zweieinhalb und wurde vor 7 Monaten... mehr

Bellen

Guten Tag, ich habe jetzt seid 6 Wochen einen 1,5 jährigem malteser... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.