Was tun, wenn mein Hund sich bei Besuch am Anfang nicht beruhigen kann?

  
Luna5 schrieb am 07.12.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo. Unsere Hündin Luna (6 Jahre alt, Malteser) bellt, wenn es an der Tür klingelt. Sie ist dann ganz aufgeregt und rennt sofort auf die Tür zu. Man kann die Tür fast nicht aufmachen, da sie davorsteht. Man muss sie vorsichtig mit dem Fuß wegschieben. Sobald der Besuch dann im Haus ist, ist Luna so aufgeregt, bellt dann ca. 3 Minuten und  beruhigt sie sich erst dann wieder. Sie beißt nicht, ist eine ganz tolle Hündin und freut sich über jeden Menschen. Doch, wenn es klingelt, ist sie nicht zu halten. Wie kann ich ihr das abgewöhnen?


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.12.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    beschützen Sie Ihren Hund und "sagen" Sie ihm, dass Sie Besuch haben:
    Nehmen Sie ihn an die Leine, HINTER Ihren Körper, da bleibt er, bis der Besuch sitzt.
    Wichtig ist, dass Sie Ihrem Hund zeigen, dass er nichts zu erledigen hat. Bleiben Sie stur!
    Wenn er vor Ihre Füße gerät, haben Sie verloren. Wenn sie ihn zu früh von der Leine lassen auch.

    Bestellen Sie sich einen Klingler. Ihr Hund bellt, Sie rufen ihn von der Tür weg und nehmen ihn an die Leine HINTER!!! Ihre Füße, sonst klappt es nicht. Sie halten Sie die ganze Zeit abgeschirmt und zeigen hr, dass Sie Besuch haben und die Situation im Griff. Der Besuch kommt rein, er bleibt an der Leine – er hat nichts mehr zu erledigen. Machen Sie es ein paar Mal hintereinander. Wichtig ist Ihre sichere Körpersprache: Mein Besuch, mein Gast, meine Wohnung!! Sie wissen schon...

    Wenn es besser klappt, setzen Sie ihn an der Leine auf eine Decke. Üben Sie es mit einer Person sehr sehr oft, immer wieder, bis Ihre Körpersprache klappt, Sie sich sicher bewegen – dann weiß der Hund, dass Sie allein in der Lage sind Haus und Hof zu verteidigen.

    Der Klingler kommt nicht rein:
    Wenn er zwei Mal geklingelt hat, rufen Sie Ihren Hund auf eine Decke im Flur und geben ihm ein Leckerchen – was richtig Gutes! Das muss man wirklich oft üben: Verbinden Sie die Klingel mit der Decke. Allerdings werden Sie zwei bis drei Beller dulden müssen. Üben Sie es mindestens 20 Mal mit dem Klingler.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was kann ich gegen das Bellen und ziehen an der Leine machen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein JRT Leo, 2Jahre alt,

... mehr

Was tun, wenn der Hund ständig bellt und jault?

Hallo, unser kastrierter, fast 4 jähriger Rüde bellt ständig

... mehr

Was tun gegen Knabbern beim Spielen?

Mein Hund fordert mich immer wieder auf zum Spielen. Er zerrt und

... mehr

Kann man bellen am Fenster abgewöhnen?

Hallo, wir haben im Wohnzimmer bodentiefe Fenster zum Garten

... mehr