Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Jagdtrieb

  Nordrhein-Westfalen
Betty23 schrieb am 22.07.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mischling/15kg , männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Ich habe set 2 Jahren einen Mischling(wie hier auf Euren Foto) aus Ungarn.Da er einen sehr starker Jagdtrieb hat laufe ich Nur mit Schleppleine.Er hat eine starke Bindung zu mir,aber Nur so Lange bis er Wild aufspürt,dann reagiert er nicht mehr auf mein rufen.Auch Leckerchen sind ihm da egal.Meine Frage wäre ob man den Jagdtrieb jemals Im Griff bekommen kann.Ich würde gerne mit ihm ohne Leine laufen da er doch gerne mit anderen Hunden spielen möchte.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 26.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Betty, ich bin der Meinung - man kann den Jagdtrieb in den Griff bekommen, wenn man mit dem Hund ein gutes Training macht und ihm genügend Auslastung in geistiger und körperlicher Form anbietet. Zudem muss geschaut werden, was er für ein Jäger ist. Sucht er sofort nach einer Spur, wenn Sie mit ihm herausgehen oder geht es erst nach einer gewissen Zeit los, das er anfängt zu suchen? Jagt er auch auf Sicht? Jagdverhalten kann man meistens nur noch stoppen oder umlenken in den ersten Sequenzen, d.h. sobald er anfängt zu schnuppern etc.. Wenn er sich schon reingeschnuppert hat, ist es schwierig, ihn aus der Situation zu bekommen. Man sollte dem Hund ein Alternativverhalten beibringen, was er ausführen kann, wenn er anfängt das Jagdverhalten zu zeigen, es kann entweder mit dem "Jagen" zu tun haben oder etwas, was überhaupt nichts mit "Jagen" zu tun hat. Beispiel: Hund sieht Wild, in dem Moment fliegt der Futterbeutel in die andere Richtung und er kann ihn apportieren oder Hund sieht Wild und nimmt Blickkontakt auf zu Ihnen oder kommt zu Ihnen. Das Alternativverhalten sollte vorher unter wenig Ablenkung geübt werden und dann immer mehr gesteigert werden. Wenn 9 von 10 Mal unter großer Ablenkung klappen, kann man kontrolliert (mit Schleppleine) bei Wild üben. Desweiteren sollte Ihr Hund nicht vom Weg laufen und jeder Blickkontakt sollte von Ihnen registriert und evtl. belohnt werden. Rennspiele mit anderen Hunden sollten Sie vermeiden, da Ihr Hund dann schon ins Jagdfieber geraten kann und plötzlich aus der Gruppe läuft und jagen geht. Bei Fragen sprechen Sie mich gerne an.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de


Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

verweigert einsteigen ins auto

hallihallo nach einem deftig tollen 1.5h Walk in purem Wald mit 2... mehr

Rückruf

Wenn mein Hund unangeleint auf den Feld rennt und ein anderes Tier... mehr

Hund verbellt Pferde

Mein Hund und ich haben im Frühjahr den Hundeführerschein gemacht.... mehr

problem mit anderen Hunden

Hallo habe mit mein Tyson immer Stress wenn er ne anderen Hund,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.