Mein Hund hat Angst vor Männern

  
Ramona31 schrieb am 11.09.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo wenn ich mit meinem Hund auf Freunde treffe dann ist Stress vor programmiert er kneift den schwanz zwischen die Beine und geht nach vorne und droht richtig beim bellen was soll ich nun machen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 11.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    Ihr Hund hat Angst. Dass er nach vorne geht ist sicherlich eine Folge davon, dass er keine Möglichkeit zur Flucht gesehen hat.

    Ein Hund hat immer vier Möglichkeiten auf "vermeintliche" Gefahren zu reagieren. Man spricht von den vier F´s. Freeze, flirt, flight und fight. Er kann erstarren, er kann Beschwichtigungssignale aussenden, z.B. über den Fang lecken, er kann flüchten oder angreifen. Je nachdem welche Methode die effektivste war, wird diese vermehrt angewendet.

    Für Sie ist wichtig, dass Sie Ihren Hund beschützen. Nehmen Sie immer eine Stellung ein, in der Sie ihren Hund vor Ihren Freunden abschirmen können. Bitte Sie Ihre Freunde, Ihren Hund nicht anzusehen und nicht anzusprechen und auf keinen Fall anzufassen. Gegebenenfalls sollte die Distanz so groß sein, dass Ihr Hund sich noch sicher fühlt.
    Lassen Sie den Hund die Initiative ergreifen und Kontakt suchen.

    Hund verstehen Beschwichtigungssignale auch wenn sie von Menschen ausgesendet werden. Zu den Beschwichtigungssignalen gehören das über den eigenen Fang (Lippen)lecken, blinzeln, einen kleinen Bogen laufen, Kopf abwenden, Blick abwenden, sich kleinmachen. Versuchen Sie doch einmal, dass Ihre Freunde auf diese Weise mit Ihrem Hund kommunizieren. Belohnen Sie ein positives Verhalten Ihres Hundes und strafen Sie auf keinen Fall, dass er deutlich Distanz fordert, denn wie oben beschrieben, sah er wohl keine andere Möglichkeit.

    Für weitere Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei Angst vor dem Tierarztbesuch?

Hallo!
Ich habe folgendes Problem: Mein 15 Monate alter

... mehr

Was tun bei merkwürdigem Verhalten auf dem Spaziergang?

Wir haben eine 5 Jahre alte Mischlings Hündin. Sie ist sehr

... mehr

Entspannungsübungen oder auch Mittel für den Hund?

Guten Abend! Wir haben einen Hund, der sehr emotional ist. Wenn

... mehr

Was tun, wenn Hund ängstlich ist und nicht frisst?

Hallo,
meine Daisy ist sehr ängstlich, bellt viel und frisst

... mehr