Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund hat Angst vor Männern (Geschirr, Leine anlegen..)

  Nordrhein-Westfalen
Tobias1990 schrieb am 11.12.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Dackel-Dobermann, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Hund kommt aus Ungarn und wir haben ihn über die Vermittlung einer Tierschutzorgansiation gefunden und in unser Herz geschlossen, er lebt jetzt seit knapp zwei Monaten bei uns.

Ich (weiblich) kann ohne Probleme das Geschirr anlegen, die Leine dran machen und mit ihm Gassi gehen. Das klappt super, ich kann ihn sogar von der Leine machen und mit ihm toben. Ich spüre seine unendliche Dankbarkeit und sein Vertrauen, ich bin für Ihn seine absolute Bezugsperson.

Bei meinem Ehemann hingegen sieht es komplett anders aus, wenn er nur mit dem Geschirr in der Hand dort steht oder die Leine in die Hand nimmt, geht unser Kleiner schon in gebückte Haltung und wenige Sekunden später läuft es vor Angst unter ihm..

Er ist ein total lieber Hund und wenn wir auf dem Sofa liegen kuschelt und spielt er ohne Probleme mit meinem Mann, zeigt allerdings bei zu schnellen Bewegungen und ungewohnten Geräuschen auch Angst und rennt weg.

Wir sind uns sicher, dass er schlimme Erfahrungen gemacht hat in Ungarn und wir wissen, dass er Zeit braucht um Vertrauen zu schaffen. Allerdings wissen wir nicht Recht wie wir sein Vertrauen zu meinem Ehemann verbessern können, denn wenn es ums füttern aus der Hand geht oder allgemein ums Fressen kann mein Mann alles ohne Probleme machen.

Noch eine wichtige Info, denke ich: Wenn wir irgendwo anders sind und nur Frauen dort sind ist er offen und macht es sich gemütlich, wenn hingegen Männer anwesend sind ist er meist unruhig, läuft viel herum und versteckt sich unter dem Tisch oder unter anderen ihm Sicherheit gebenden Gegenständen.

Hoffnungsvolle Grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.12.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    dass der Hund mit Ihrem Mann kuschelt und sich von ihm aus der Hand füttern lässt, ist sehr gut, denn da kann man dann ansetzen. Es geht darum, dass Ihr Mann Geschirr und später die Leine einfach nur, so ganz nebenbei, in der Hand hält. Er sitzt z. B. auf dem Sofa und kuschelt oder spielt mit dem Hund. Sie bringen das Geschirr und legen es neben Ihren Mann, der es nicht beachtet., Wenn der Hund dabei entspannt bleibt, hängt Ihr Mann es sich z. B. in den Arm und spielt einfach weiter. Dann kann er dem Hund damit über den Rücken streichen. Ihr Mann sollte aber darauf achten, das alles einfach so nebenbei zu machen, ohne Kommentar und ohne Zwang. Er sollte auch in ganz kleinen Schritten arbeiten und wenn der Hund Panik bekommt, wieder einen Schritt zurückgehen.
    Bitten Sie fremde Männer, den Hund nicht zu beachten, höchstens mal so nebenbei ein Leckerchen in seine Richtung zu werfen. Wenn man versucht, einen ängstlichen Hund zu überzeugen, dass er keine Angst haben muss, erreicht man immer das Gegenteil.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund geht Fremde kläffend an

Meine Juma war von Anfang an ängstlich und unsicher. Bei fast allem... mehr

Angst vor Besuchern /bellt

Hallo , ich habe mal am 08.07.2017 eine Frage zum oben genannten... mehr

Angst vor meinem Lebensgefährten

Hallo Meine 'Collie Mix Hündin lebt seit sechs Jahren bei mir. Seit... mehr

Hund bellt am Gartenzaun

Mein Hund bellt immer am Gartenzaun, wenn eine fremde Person dort... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.