Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

längere Abwesenheit

  Niedersachsen
liebili schrieb am 08.10.2014   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Staff/Bulldoggen Mix, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Tag,
wie bereite ich meinen 15 Monate alten Hund auf eine längere Abwesenheit meinerseits von 2,5 Wochen vor? Der Hund bleibt in der Zeit bei einem Bekannten in einer Hundepension.
Unser Hund ist sehr anhänglich und sucht ständigen Körperkontakt. Welchen Rat können Sie mir geben?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Nathalie Örlecke
    Nathalie Örlecke (Hundetrainer)
    schrieb am 15.10.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Liebili,

    das machst Du am Besten so:
    Bring Deinen Hund vor deiner Abwesenheit schon mal einen Tag in die Hundepension damit er sich an die Betreuungspersonen, an den Geruch, die Umgebung und die Geräusche gewöhnen kann. Morgens hin und abends abholen.
    Dann bringst Du ihn ein paar Tage später mal für eine Nacht hin und wenn das gut geklappt hat, bringst du ihn noch ein paar Tage für zwei Nächte hin.
    Das ist der beste Weg um Deinen Hund an Deine Abwesenheit zu gewöhnen, dann ist es für den Hund kein Sprung ins kalte Wasser.
    Ich empfehle Dir, das gewohnte Futter und Leckerlis mitzugeben, damit der Hund nicht auch noch den Stress mit der Futterumstellung hat. Aus Erfahrung ist es gut, dem Hund in der Pension mehr Futter zu geben, weil er aufgrund von Stress einfach mehr braucht.

    Du kannst auch deinen Tierarzt oder eine Tierheilpraktikerin nach einem Mittel fragen, dass den Hund etwas beruhigt falls er großen Stress hat. Das kannst du dem Hund dann schon ein paar Tage geben, bevor er in die Pension geht und wird in der Pension weiter gegeben.

    Auf keinen Fall würde ich den Hund ohne Gewöhnung 2,5 Wochen weggeben. Das bedeutet für das Tier großen Stress! Wenn der Hund daran gewöhnt ist, musst du Dir eigentlich keine großen Sorgen machen. Hunde passen sich ziemlich schnell an die neue Umgebung an und sicher hat er da ja auch Hundekumpels, mit denen er spielen und kuscheln kann.


    Herzliche Grüße,
    Nathalie Örlecke

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Knurrt mein Hund aus Unsicherheit

Wir haben vor 3 Monaten einen 1,5 jährigen Mischlings Rüden... mehr

hündin pullert in wohnung

hallo meine hündin ist 5 jahre alt , sie pullert in die wohnung oder... mehr

Angst vor anderen Hunden

Mein hund hat Angst vor anderen Hunden. Als wir in der Hundeschule... mehr

Bellen wenn sie allein ist

Hallo zusammen ich habe eine Labrador mic Hündin und sie kann... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.