Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bellt und knurrt Hunde an

  
Milo97 schrieb am 16.08.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, seit einiger Zeit bellt und knurrt mein 13 Monate alter Australian Shepherd andere Hunde an, neuerdings auch fremde Kinder die auf ihn zu kommen wollen. Mit den Nachbarskindern spielt er, ist vorsichtig und springt sie nicht an. Haben schon vieles ausprobiert um ihm das wieder abzugewöhnen, wie z.B. ignorieren, schimpfen, Abstand zum anderen Hund, weiterziehen.... Denke er ist unsicher und ängstlich. Früher war er auf dem Hundeplatz mit anderen verträglich. Vorsichtshalber werden wir besser mit Maulkorb Gassi gehen, da bei uns viele Hunde freilaufen oder auch wenn wir in die Stadt gehen. Was können wir am besten machen? Vielen Dank

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 23.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Milo, knurren und bellen sagt ja im ersten Moment nur, daß er die Distanz zu dem vergrößern will, was ihm Angst macht. Er will mit seinem Verhalten die Distanz vergrößern, ist dies nicht möglich, weil es eng ist oder weil er an der Leine ist, kann es durchaus sein, daß ein ängstlicher Hund irgendwann aus der Angst heraus zuschnappt. Wenn jemand frontal auf den Hund zugeht, ist es für viele Hunde schon bedrohlich. Wenn ein Hund dieses Verhalten wirklich aus Angst zeigt, ist es contraproduktiv in der Situation zu schimpfen, es macht es nicht besser. Besser wäre, sobald Sie merken, daß Ihr Hund ein ungutes Gefühl hat, ihn anzusprechen, die Distanz zu vergrößern und ggfs. ein Leckerchen geben, damit er den Angstauslöser mit etwas Gutem verbindet. Hund und Kind sind immer besonders und sollten nicht ohne Aufsicht zugelassen werden. Falls Sie sich unsicher sind, wenden Sie sich bitte an eine Fachfrau/-mann vor Ort, der genau bei einem Besuch klären kann, was los ist und Ihnen hilft.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de
    mobil: 0173-5463246

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie kann man Hund die Angst vor der Couch nehmen?

Unser Hund (Weimarer) hat früher immer mit uns auf der Couch

... mehr

Wird mein Hund irgendwann abrufbar werden?

Hallo,

ich habe mir einen Hund aus Rumänien geholt. Er

... mehr

Warum ist mein Welpe ängstlich?

Hallo. Buddy ist ein 3 Monate alter Pinscher Mischling. Er kam

... mehr

Warum spielt mein Hund plötzlich nicht mehr mit Artgenossen?

Meine Hündin (2 Jahre alt) hat immer gerne mit allen Artgenossen

... mehr