Angst vor allem

  
Bennyluca schrieb am 07.01.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben unseren Bernensennenhund mit 8 Monaten von dem Vorbesitzer bekommen. Er wurde von dem Lebensgefährten der Frau geschlagen und mithandelt. Im Mai wird er 4 Jahre alt und wir haben schon vieles verbessern können, nur seine Angst und bellerei bekommen wier nicht in den Griff. Was können wir tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    um Ihnen und Ihrem Hund helfen zu können, müsste ich wissen, wie Sie sich verhalten, wenn er Angst hat und bellt.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unsicheren Hund kastrieren, ja oder nein?

Hallo,
wir haben einen dreijährigen Mischlingsrüden aus

... mehr

Mein Hund ist in gewissen Alltagssituationen sehr gestresst, was kann ich tun?

Mein Jack Russel Rüde ist mitterweile 7 Monate alt und ist in

... mehr

Was tun, wenn Hund hechelt, zittert und speichelt?

Hallo,
unsere fast 9-jährige Labradorhündin hechelt immer

... mehr