Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst vor dem Auto

  Sachsen
Christian1 schrieb am 12.05.2015   Sachsen
Angaben zum Hund: Mischlinge ab 45 cm, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

ich habe einen jungen Hund der absolut das Auto meidet.Er wird bei den sanftesten Versuchen regelrecht panisch. Ich habe mit Leckerli, Futter im Auto, einfach nur offene Türen versucht.nichts geht

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 12.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    für eine Lösung dieses Problems ist für mich vorab noch eine Information sehr wichtig: Gab es einmal eine Situation, bei der Ihrem Hund beim Autofahren schlecht geworden ist, d.h. dass er sich übergeben oder stark gespeichelt hat, und wie sahen die ersten Autofahrten mit ihm aus?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Marryjanne
    Marryjanne
    schrieb am 20.05.2015

    Bei unserem Welpe ist das genau so er kriegt schon panische Angst sobald er das Auto sieht kotzt beim Autofahren und hoher Speichelfluss hat er auch haben es schon mit einer Tablette vom Tierarzt versucht / mit Ingwer/ hat aber nichts geholfen er hat trotzdem ins Auto gekotzt was kann man da nur tun den dadurch können wir mit ihm leider auch nicht zur hundeschule

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 20.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    bitte probieren Sie doch einmal aus, wie weit Ihr Welpe sich an Ihr Auto annähern kann und dabei vollkommen (!) entspannt bleibt. Markieren Sie diese Stelle. Dann können Sie folgendermaßen vorgehen: Von nun an bekommt Ihr Welpe sein Futter im Napf ca. 1/2 m vor dieser Markierung (also noch etwas weiter vom Auto weg). Nach circa 3 Tagen Stellen Sie den Napf circa 20 cm näher in Richtung Auto auf den Boden. Nach wiederum circa 3 Tagen rücken Sie den Napf wieder circa 20 cm näher in Richtung Auto. Wichtig ist, dass Ihr Welpe stehts entspannt ist und keine Anzeichen von Angst zeigt. Bei Trainingsschwierigkeiten sollten Sie ggf. einen Kollegen vor Ort um Unterstützung bitten, der Ihnen ganz spezifisch zu diesem Thema zur Seite steht.

    Während dieses Trainings ist es hilfreich, wenn Ihr Welpe nicht mit der problematischen Situation konfrontiert wird. Da aber einige Autofahrten vermutlich sein müssen (Hundeschule, Tierarzt o.ä.), würde ich Ihnen gerne noch weitere Anregungen an die Hand geben. Können Sie mir hierzu einmal verraten, welche Tablette Ihr Hund vom Tierarzt bekommen hat, und wie Ihr Hund Auto fährt (Box, Kofferraum, Sitz, Schoß einer Person, ...)?

    Danke!
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • MarryJ.
    MarryJ.
    schrieb am 05.06.2015

    Hallo
    Haben Sie eine Nummer mit der Mann sie kontaktieren kann? Ich müsste Ihnen das ganze erklären kann das hier nicht so genau alles beschreiben

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 24.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Meine Kontaktdaten finden Sie auf
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt bei jedem kleinsten Ton

Mein kleiner Hund, 11 Monate alt, bellt bei kleinsten Geräuschen und... mehr

Hund hat absoluten Stress beim Auto fahren

Hallo, wir haben eine 10-jährige Bolonka zwetna Hündin, die schon... mehr

Erbricht Seit kurzem beim autofahren

Hallo! Unsere Kleine Kira war eigentlich von anfang an ans... mehr

Was kann ich tun

Unsere Hündin springt in jedes Auto, Aber sobald der Motor startet... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.