Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was tun wenn Hund Größe Angst vor Menschen hat?

  Baden-Württemberg
Pamuk schrieb am 19.01.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Terrier, Jack Russel Mischling, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Hund hat starke Angst/Unsicherheit gg. Fremden Personen, er verbellt sie sogar bei Blickkontakt und schnappt teils in die Luft wenn ihn jm berühren will, z.b. Kinder. Er hat eig. Keine schlechten Erfahrungen gemacht. Wir haben ihn seit er 8 Wochen alt ist

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 21.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,

    Sie schreiben, er hat keine schlechten Erfahrungen gemacht. Seit wann zeigt er dieses Verhalten? Haben Sie auch kleine Kinder?

    Sollte es nicht aus gesundheitlichen Problemen heraus sein, der Hund also keine Schmerzen bei der Berührung hat, dann müssen Sie die Menschen positiv konditionieren.

    Regel 1 lautet erst einmal aber: "Keiner darf den Hund anfassen, wenn er das nicht möchte."

    Wenn Sie Besuch bekommen, bitten Sie den Besuch den Hund zu ignorieren. Erst wenn der Hund von sich aus Kontakt sucht, darf der Besuch dem Hund ein Leckerchen geben, aber am Anfang, bitte ohne den Hund direkt anzusehen. Bedrängen Sie den Hund nicht. Geht er zurück ist es auch gut.

    Trainieren Sie draußen wenn Ihnen Menschen entgegen kommen tolle Dinge mit Ihrem Hund. Machen Sie Suchspiele, werfen Sie ein Leckerchen an den Wegrand, damit er suchen kann. Die Nase runter zu nehmen ist ein Beschwichtigungssignal an den Entgegenkommenden, das aber auch eine selbstberuhigende Wirkung hat. Wenn Menschen Sie und Ihren Hund ansprechen, können Sie ruhig Ihren Hund dabei weiter mit Leckerchen bestätigen, so dass er die Konzentration auf Sie richtet und nicht gegen den Menschen. Arbeiten Sie aber immer in einer Distanz, in der der Hund sich noch wohl fühlt.

    Sie können natürlich auch mit Clicker arbeiten. Dann würde jedes ruhige Verhalten mit Click belohnt werden.

    Wichtig ist eigentlich an der ganzen Sache, wenn Ihr Hund sich vor irgend etwas fürchtet, dann müssen Sie ihn für ihn deutlich beschützen. Wenn Sie die Situation im Sinne Ihres Hundes regeln, muss er das nicht auf seine Weise tun und kann Sicherheit gewinnen.

    Zeigt er adäquates Verhalten, wird er belohnt.

    Für weitere Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz
    www.wolf-inside.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund geht Fremde kläffend an

Meine Juma war von Anfang an ängstlich und unsicher. Bei fast allem... mehr

Angst vor Besuchern /bellt

Hallo , ich habe mal am 08.07.2017 eine Frage zum oben genannten... mehr

Angst vor meinem Lebensgefährten

Hallo Meine 'Collie Mix Hündin lebt seit sechs Jahren bei mir. Seit... mehr

Hund bellt am Gartenzaun

Mein Hund bellt immer am Gartenzaun, wenn eine fremde Person dort... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.