Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Angst vor Kindern

  
Luettmann schrieb am 28.10.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


wir haben einen 7 Monate alten Golden Retriever Rüden. Problem ist, dass er Angst vor Kindern hat. Sobald Kinder in seine Richtung gucken, wird er nervös. Kommen Sie auf ihn zu, knurrt er, weicht zurück und bellt. Heute ist eine Kita Gruppe an uns vorbei und ihm stand die Panik ins Gesicht geschrieben. Wir haben ihn mit 8 Wochen bekommen und bei uns hat er nie schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht. Was bei der Züchterin passiert ist wissen wir nicht. Wir haben Angst, dass er bald nicht mehr zurück weicht sondern vorgeht.


Gibt es da Tipps wie man da vorgehen kann?


Gruß A. Lüttmann

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 13.11.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Lüttmann,
    es kann sein, daß Ihr Hund beim Züchter keinen Umgang mit Kindern hatte. Er muss nichts schlechtes mit Ihnen erlebt haben. Er kennt sie einfach nicht. Kinder sind laut, riechen nicht wie Erwachsene und bewegen sich auch manchmal unkontrolliert und ungestüm. Eine ganze Kita Gruppe ist natürlich für einen Hund, der keine Kinder kennt schon heftig. Ich würde es an Ihrer Stelle erst einmal mit 1 - 2 Kindern versuchen, die er mal aus der Ferne beobachten kann. Er sollte dabei etwas positives erfahren, z.B. Futter bekommen, Streicheleinheiten etc., damit er Kinder dann mit der Zeit auch positiv verknüpft. Haben Sie das Gefühl, es geht auf Entfernung gut, gehen Sie etwas näher ran, immer mit Futter bzw. Streicheleinheiten. Gehen Sie in ganz kleinen Schritten vor, immer auf den Hund achtend, wird es ihm zuviel vergrößern Sie die Distanz wieder. Die Kinder sollen ihn nicht anfassen und ruhig bleiben. Nach und nach, kann er dann Kinder kennenlernen, wenn sie spielen etc. Wichtig ist, ob er Jagdverhalten zeigt, wenn ja, können weglaufende Kinder leicht als Beute gelten. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wie Sie vorgehen sollen, wenden Sie sich bitte an eine Hundetrainerin/-trainer, damit nichts schief geht und keiner zu Schaden kommt.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Umgang mit ängstlichem Tierschutzhund

Hallo,

habe eine 4 jährige Galgo Espanol Hündin aus dem

... mehr

Hund hat Angst vor Kindern und wir aggressiv

Hallo,

ich habe mit meinem Rüden das Problem, dass wenn

... mehr

Angst vor Menschen

Hallo,

wir haben einen 6 Monaten alten Welpen aus dem

... mehr

Tierschutzhund akzeptiert meinen Mann nicht

Hallo,

wir haben seit nun fast 6 Monaten eine

... mehr