Bellt bei Radfahrern?

  
Kiiraleiin246 schrieb am 11.06.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo
Ich habe seit ca. 1,5 Monaten eine Schäferhund Mischlinshündin die knapp 2 Jahre alt ist. Mit ihr spazieren gehen ist eigentlich wunderbar wäre da nicht ihr Problem mit Radfahrern oder Rollerfahrer. Ständig wenn sie Rad- oder Rollerfahrer sieht fängt sie an wie Wild zu bellen und will hinlaufen.
Andererseits wenn Fußgänger zu nah an ihr vorbei gehen dann drückt die sich an die Wand und zeigt das sie Angst hat.. Habe jetzt mal versucht sie wenn sie anfängt zu bellen wenn ein Radfahrer vorbei fährt mit einer Wasserflasche nass zu spritzen.
Was kann ich tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Martin Grandt
    Martin Grandt (Hundetrainer)
    schrieb am 12.06.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Kiiraleiin246,

    der Unsinn mit der Wasserflasche wird Sie ganz sicher nicht weiterbringen. Nur weil der nette Fernsehen-Onkel damit, zumindest für seine TV-Show, große Erfolge feiert - ist das ganze ohne tieferes Verständnis kein pauschaler Lösungsansatz.
    Vor der tatsächlichen Arbeit am geschilderten Problem, steht für meine Begriffe immer zuerst die Analyse, warum ein Hund ein solches Verhalten zeigt. Wie Sie selbst schon beschreiben, scheint Ihr Hund ein sehr unsicherer Hund zu sein. Es ist deshalb wahrscheinlich, dass gerade diese Unsicherheit Auslöser des geschilderten Verhaltens ist. Es kann aber auch andere Begründungen für das Verhalten geben, wie zum Beispiel Jagdverhalten, oder eine zu hohe Reizempfänglichkeit aufgrund von falscher Ernährung. Deshalb gilt es zuerst den Auslöser zu erfassen um dann zielgerichtet an einem Lösungsweg zu arbeiten. Schnell-Schüsse wie in den gängigen TV Formaten sind da wenig hilfreich und können zudem bis hin zu traumatischen Verhaltensstörungen führen.
    Ich kann Ihnen deshalb nur anraten, einen kompetenten Kollegen vor Ort zu Rate zu ziehen, der sich die Zeit nimmt Ihr Problem zu analysieren um dann einen sinnvollen und individuellen Trainingsplan für Sie und Ihren Hund aufstellt. Ich bin sicher, dass man mit der richtigen Handhabung schon bald erste Veränderungen feststellen wird.
    Sollten Sie im Bereich Vorderpfalz / Rhein-Neckar zuhause sein, stehe ich Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung.
    Ich hoffe meine Antwort konnte Ihnen einige neue Impulse geben und freue mich, wenn Sie mir eine entsprechende Bewertung hinterlassen.
    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Martin Grandt
    www.Dein-Hund-und-Du.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hat mein Hund jetzt Angst vor mir?

Hallo,
ich bin heute mit meinem 10 Wochen alten über unsere

... mehr

Was tun, wenn Hund plötzlich Menschen anbellt?

Hallo,
unsere Hündin Ayo ist mit 5 Monaten aus Bulgarien zu

... mehr

Meine 5 Monate alte Hündin bellt draußen, was kann ich tun?

Ich habe seit 3 Wochen eine 5 Monate alte, rumänische

... mehr

Was tun, wenn Hund erst freundlich zurückhaltend ist und dann schnappt?

Hallo,
wir haben seit ca. 10 Monaten einen fünfjährigen

... mehr