Was tun, wenn Hund knurrt und wufft?

  
Ines2901 schrieb am 01.04.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser 11 Monate alter Bolonka war als Welpe sehr ruhig, dann fing er an zu wuffen (also nicht bellen) nur immer so wuff. Am Anfang nur ab und an, dies wurde immer öfter und nun kommt noch gelegentliches Knurren dazu, wenn er sich von Geräuschen, eher leiseren Geräuschen, gestört fühlt. Wie z. B sprechende Menschen auf der Straße oder wenn in der Wohnung jemand den Raum wechselt oder jemand heim kommt.
Woran kann das liegen und was kann man dagegen tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Ines,
    kann es sein, dass Sie auf dieses Wuffen reagiert haben? Mit dem Kleinen gesprochen, AUS, NEIN oder Ähnliches? Dadurch hat er Aufmerksamkeit bekommen und wird das, wenn Sie weiter darauf reagieren, noch steigern und sie haben später einen Kläffer. Ignorieren Sie das Wuffen, schauen Sie weg, gehen Sie kommentarlos aus dem Raum.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angsthund aus Bulgarien traut sich nicht raus, was tun?

Blacky ist knapp 5 Monate alt. Er hat über Tag richtig Angst raus

... mehr

Was tun, wenn Hund beim Gassi Gehen alles anbellt?

Hallo!
Ich habe eine Malteser Hündin, die jetzt 11 Monate

... mehr

Wie kann ich meinem Hund helfen?

Meine Nala habe ich vor 1.5 Jahren vom Tierschutz bekommen... Sie

... mehr

Was tun gegen Bellen in der Nacht?

Liebes Trainer Team,
Unser Havaneserrüde, zehn Monate,

... mehr