Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bitte um Hilfe

  Bayern
Yvneo schrieb am 27.04.2017   Bayern
Angaben zum Hund: Husky,Schäfer,Labrator, männlich, nicht kastriert, Alter 6-12 Monate

Hallo
Wir haben einen Zweithund er ist fast 7 Monat..Er hat beim Gassi gehen vor alles Angst zb. Kinder Geräusche, Fahrräder und anderen Hunden..Er versucht dan immer zu flüchten...Wir haben ihn mit 3 Monaten bekommen die ersten Tage hatte er keine Angst (er kommt vom Dorf) .Was könner wir dagene tun
vielen Dank
Dambrowski

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.04.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    gerade bei ängstlichen Hunden ist unser Verhalten sehr wichtig. Bitte beschreiben Sie mir doch einmal kurz, wie Sie in diesen Situationen reagieren.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Yvneo
    Yvneo
    schrieb am 28.04.2017

    Am anfang haben wir ihn weiter gezogen auf rat vom tierarzt..und jetzt wen er zu arch angst hat das er nur weg will lass ich ihn sitz machen oder bleibe etwas stehen und geh dan weiter und wenn er zieht bleibe ich auch kurz stehen und geh dan weiter...Wir haben es auch mit etwas reden versucht aber nicht so viel weil ich gehört habe das man das nicht soll wen ein Hund Angst hat...

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.04.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Da haben Sie vollkommen Recht, man sollte mit ängstlichen Hunden nicht reden. Die Hunde merken dann nur, dass man auf ihre Angst eingeht, die Worte verstehen sie nicht, meinen, dass man auch Angst hat. Bleiben Sie einfach stehen und lassen ihn das angsteinflößende Objekt in Ruhe betrachten. Er muss dabei nicht sitzen, beobachten Sie ihn auch nicht. Wenn Sie merken, er ist entspannter, gehen Sie weiter. Gewöhnen Sie ihn langsam an alles, suchen Sie zuerst nur Plätze auf, wo nicht so viel los ist uns steigern dann zu Plätzen, wo mehr Verkehr ist.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Ängstlicher Welpe aus Rumänien

Am 03.03 diesen Jahres ist bei uns ein Welpen mädchen aus Rumänien... mehr

Zerren an der Leine und ankläffen von fremden hunden

Wenn wir aus der Wohnung gehen, ist Ellie nicht mehr sie selbst, sie... mehr

Beißen

Hallo.Mein Pudel 16 Monate beißt mich seit neuesten wenn es Ihm... mehr

Weitere Frage zum erstatten Hund

Sam hat eine Schilddrüsenunterfunktion die wir seid letzten Jahr... mehr