Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst vor Mülltüten

  Baden-Württemberg
Elena_Pilicic schrieb am 21.09.2015   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Chihuahua, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Mein Hund hat Angst vor Mülltonnen und Mülltüten (Gelber Sack )
Jedes Mal wenn wir an einem vorbei laufen schleicht er ganz vorsichtig hinter mir her oder rennt sogar auf die Straße
Oft musste ich ihn auch schon hochheben weil er garnicht weiter gehen wollte
Was kann die Angst bei ihm auslösen ?
Und was kann ich tun?
Und ja mein Gismo ist schon 4 Jahre alt
Aber hab ihn jetzt fast 1 Jahr seine Vorbesitzer wollten ihn nicht mehr.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 29.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    die Ursache kann vielfältig sein. Vielleicht hat er sich einmal erschreckt, vielleicht hat er den Müllbeutel aber auch mit einem schlimmer Ereignis in Verbindung gebracht, vielleicht hat er aber früher auch die Beute auseinandergenommen und wurde dafür bestraft.
    Beginnen Sie das Training zuhause. Leben Sie einen gefüllten gelben Sack einfach auf den Boden. Gehen Sie hin und "untersuchen" sie ihn. Tun Sie ruhig so, als ob der Sack eine Gefahr sei, die Sie bekämpfen. Warten Sie dann einfach ab, ob Ihr Hund sich traut, auf den gelben Sack zuzulaufen. Wenn ja, loben und belohnen Sie ihn dafür. Belohnen Sie ruhig jede Interaktion Richtung Gelber Sack. Die kann ein vorsichtiger Blick oder auch ein vorsichtiges Nasehinstrecken sein. Bedrängen Sie Ihren Hund auf keinen Fall. Lassen Sie ihm Zeit. Dauert es länger, setzen Sie sich ruhig neben den gelben Sack.

    Wenn Gismo es schafft, den Sack zu beschnüffeln oder daran vorbei zu gehen, legen Sie ihn am nächsten Tag an eine andere Stelle.

    Sobald Sie merken, dass der gelbe Sack Ihrem Hund in der Wohnung keine Probleme mehr bereitet, dann verlagern Sie das Training nach draußen. Auch hier ist es wichtig, dass Sie als Führungsperson jeden Gelben Sack auf seine Ungefährlichkeit untersuchen. Gehen Sie ruhig hin und fassen Sie den Gelben Sack an. Lassen Sie Ihren Hund dann ruhig mit einer ihm genehmen Distanz vorbei gehen und loben Sie ihn dafür. Je ernster Sie seine Ängste nehmen und in seinen Augen die Gefahr bekämpfen, desto eher verliert diese an Schrecken.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst

Hallo meine chihuahua Hündin hat sehr schreckhaft unfallarzt hat... mehr

Panik

Hallo! Mein Akita-Inu, Nala, kommt aus Rumänien und hat panische... mehr

Angst vor Leine, Gehege & Abhauversuche

Hallo, ich wohne in Zanzibar, Tanzania und kummere mich hier um... mehr

Bitte um Hilfe

Hallo Wir haben einen Zweithund er ist fast 7 Monat..Er hat beim... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.