Deine Hundetrainer-Sprechstunde

anbellen aus der ferne

  Niedersachsen
_Jacqueline_ schrieb am 03.01.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Shepherd, Australian, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Jedes mal wenn wir mit unserem Monty spazieren gehen, bellt er alles an was uns entgegen läuft. Er hört erst wieder auf wenn die Person und der Hund bei uns stehen.
Wie könnten wir dieses in den Griff bekommen ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 04.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Jaqueline,
    um eine sinnvolle Einschätzung zu geben, braucht es mehr Informationen:
    - Werden alle Hunde & Personen angebellt?
    - seit wann wird das Verhalten gezeigt?
    - Gibt es einen Auslöser - also ist irgendwas passiert?
    - ist Monty sonst verträglich mit Hunden und Menschen?
    - Wird das Verhalten an der Leine oder ohne Leine gezeigt?

    Grundstzätzlich entstehen solche Probleme meistens aus Angst heraus - der Hund fürchtet, daß die Person oder der Hund zu dicht an ihn heran kommen und er keine Möglichkeit der Flucht hat - evtl. bedingt durch die Leine.

    Hier bietet sich ein Training der Desensibilisierung und Gegenkonditionierung an. Kurz gesagt, wird Monty der Auslöser -> Person oder Hund zunächst in so großer Entfernung präsentiert, daß er diesen zwar wahrnimmt, aber nicht bellt. Für ruhiges Verhalten wird er dann belohnt. Schritt für Schritt wir die Reizintensität dann erhöht - Person oder Hund kommen näher bzw. bewegen sich auch mal zügiger.
    Über die Belohnung lernt der Hund zum einen, daß sich ruhiges Verhalten lohnt, zum anderen wird die Angst abgebaut.
    Es gibt noch weitere Trainingselemente, wie das funktionale Verstärken (der Hund wird mit dem belohnt, was er gerade tun möchte) von erwünschtem Verhalten.
    Hier ist das Timing und der korrekte Einsatz des Verstärkers von hoher Wichtigkeit, so da´ß man dies am besten mit einem gewaltfrei und wissenschaftlich fundiert arbeitenden Trainer übt.

    Beste Grüße,
    Michaela Wolf

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Erziehung

Mein Wolfspitz 3jahre weiblich tippt mich beim Gassi gehen mit der... mehr

Wissen nicht mehr weiter was wir gegen ihr kläffen tun können

Meine Hündin ist eine Spitz Westie Hündin und kam mit vier ein halb... mehr

Laborbeagle hat Panik vor Geräusche und Menschen.

Bräuchte mal ihre Hilfe,haben vor 4 Wochen einen 15 mon alten... mehr

Mein Hund hat Angst vor anderen Hunden

Mein Hund hat Angst vor anderen Hunden. Sie ist gerade mal 1 1/2... mehr