Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie Kriege ich es hin, dass mein Hund zurück kommt?

  Niedersachsen
Stephi0815 schrieb am 11.02.2016   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm , weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,

wenn ich sie ableine schiesst sie los wie ein Blitz und kommt nicht wieder. Sie läuft wirklich weit weg und finden tue ich sie nur, weil sie andere Hunde laut anbellt, die auch im Wald spazieren sind.
Mittlerweile bleibt sie nur noch an der Leine. Das ist nicht optimal, da unser anderer Hund auch frei läuft...aber sehr gehorsam und weniger nervös ist.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 11.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    wenn ich es richtig aus Ihrer Nachricht herauslese, würden Sie gerne einen besseren Rückruf mit Ihrer Hündin trainieren.

    Dazu ein paar Fragen:
    - Haben Sie bisher schon etwas in diese Richtung (Rückruftraining) unternommen?
    - Auf welches Signal - Wort, Pfiff, ... - soll Ihre Hündin zu Ihnen zurückkommen?
    - Auf welche Belohnung fährt Ihre Hündin ab? Futter, Leckerchen, Wurst, Käse, Fisch oder ein Spielzeug?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Stephi081
    Stephi081
    schrieb am 12.02.2016

    Hallo Frau Dr. Ott,

    herzlichen Dank, für Ihre Antwort.
    Sie liebt jegliches Essen!!! Ist völlig verrückt nach essen und da macht sie keine Unterschiede.
    Sie ist aus dem Ausland und musste immer ums Essen kämpfen. Aber wie ich vermute auch jagen. Sobald wur im Wald sind zittert ihr mini Körper und sie wikl los.
    Ich habe zuhause den Abruf "hiiieeer" geübt und es klappt gut. Gebe ihr dann umgehend eine Belohnung. Im Wald hört sie mich überhaupt garnicht mehr. Sie ist wie "umgeschaltet", bellt, rennt, zittert. Wenn ich sie dann ( meist durch andere Hundebesitzer( wieder bekomme, ist sie überglücklich und lieb, würde aber sofort wieder los rennen.
    Sie ist nur klein und kann bicgt viel anrichten, aber los machen kann ich sie erstmal nicht mehr.
    Früher hat sie sich zumindest an unserem Opa Hund orientiert, auch er ist ihr jetzt egal....

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 13.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    ich denke, es ist sinnvoll, den Rückruf noch einmal etwas weiter von vorne aufzubauen. Hier eine kleine Anleitung für den ersten Trainingsschritt:

    Für den ersten Trainingsschritt benötigen Sie
    - circa 10 bis 15 Stückchen Käse oder Wiener von circa 1 cm x 1 cm x 1 cm Größe - denn das scheint bei Ihrer Hündin ja richtig glücklich zu machen,
    - ein Wort, das Sie bisher noch nicht für den Rückruf benutzt haben - denn alle schon verwendeten Wörter wie bspw. das Hier, das Sie bisher genutzt haben, sind möglicherweise mit ungünstigen Lernerfahrungen verknüpft; dieses Wort nutzen Sie in den kommenden Wochen nur im Training und noch nicht in einer realen Situation.

    Beginnen Sie Ihr Training in einem Raum Ihrer Wohnung. Ihr Hund ist direkt bei Ihnen. Nun sagen Sie das Wort und geben Ihrem Hund 1 sek. später ein Stück Futter - einige Sekunden Pause. Diesen Vorgang (Wort, Futter, kurze Pause) wiederholen Sie, bis alle Stückchen verfüttert sind. Wiederholen Sie diese Übung später am selben Tag noch einmal, und ggf. noch einige weitere Male an den folgenden Tagen.
    Dann wechseln Sie den Raum in Ihrer Wohnung, bis Sie an 4 bis 5 verschiedene Stellen in Ihrer Wohnung mehrmals eine Übungseinheit absolviert haben. Wechseln Sie während des Trainings ein wenig die Stimmlage - mal sagen, mal rufen Sie Ihr Rückrufwort.

    Anschließend melden Sie sich wieder bei mir.

    Hintergrund für dieses Training: Ihr Hund soll lernen, dass er bei einem bestimmten Wort etwas richtig tolles bei Ihnen erhält. Anfangs muss er dafür nicht viel tun außer zuhören und fressen. Später werden wir dann mehr verlangen ...

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

5 jähriger Rüde hört draußen nicht

Hallo erstmal, habe einen 5 jährigen, kastrierten Dobermann Rüden... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.