Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was möchten Sie fragen?

  
krachudel-norbert schrieb am 20.11.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: mischling : goldenretriver ,husky ,labrador

Geschlecht: männlich

Alter: 8 monate

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

hey frau doktor . unser kleiner springt uns und natürlich auch andere bei der begrüßung immer wieder an .wie können wir ihm das abgewöhnen ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 21.11.2012

    Hallo Norbert,


    das ist ja nicht so nett, wie du die Kollegin hier im Forum begrüßt. Ich hoffe, dass du auch von einer Antwort von mir zufrieden bist. Deshalb nun zu deinem Problem:


    Hundehalter lassen den Hunden als Welpen oft mehrere Sachen durchgehen. Werden die Hunde groß, dann sind genau diese Handlungen auf einmal nicht erwünscht.


    Dein Hund wird mit dem Anspringen etwas positives verbinden. Anscheinend wurde er (wenn auch nur unbewusst) dafür belohnt, dass er euch zur Begrüßung angesprungen hat. Dieses müsst ihr nun sofort ändern und hierbei ist es wichtig, dass alle in der Familie und auch Freunde gleich reagieren, wenn der Hund einen anspringt. Springt der Hund euch an, dann geht ihr ihm abrupt einen Schritt entgegen (bloß nicht nach hinten gehen, dass ist mehr als falsch!!). Geht ihr eurem Hund entgegen, dann muss er wieder auf seine 4 Pfoten zurück, da er dabei das Gleichgewicht verliert. Kommt er auf seine 4 Pfoten zurück, dann gibt ihr ihm das Kommando "sitz". Setzt er sich dann anschließend hin, dann wird er dafür belohnt.


    Wenn ihr Besuch bekommt, dann müsst ihr euren Hund ins Körbchen schicken, damit er sich gar nicht erst reinsteigert. Erst wenn die Situation sich entspannt hat und der Besuch sich hingesetzt hat, kannst du ihm als Rudelführer erlauben vom Körbchen zu kommen.


    Viel Erfolg beim Training!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.