Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Unsicherheit beim Hund

  Nordrhein-Westfalen
monique schrieb am 24.08.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Harzer Fuchs Mischling, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Abend.
Meine Hündin ist beim Gassi gehen sehr unsicher was andere Hunde betrifft. Obwohl ich versuche ganz ruhig und gelassen zu sein ist es mir doch sehr unangenehm, wenn sie so extrem bellt. Sie war in der Welpenschule bis sie 1 Jahr alt war und da hat sie das nicht so extrem gemacht. Es ist seit dem Umzug in eine andere Stadt so extrem geworden. Auch wurde sie von einer Hündin mal angegriffen und seit dem ist sie Weibchen gegenüber sehr skeptisch. Ich weiss das sie sehr unsicher ist, aber alles was ich versuche bringt nicht wirklich was.
Ich danke für ihre Antwort.
Gruß Monique Albers

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 25.08.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    könnte es sein, dass Ihr Hund in der Welpenschule das Vertrauen zu Ihnen verloren hat, weil Sie sie nie beschützt haben, sie musste mit allen Situationen allein zurecht kommen.
    Fangen Sie bitte an zu führen: Der Hund geht HINTER Ihren Füßen, sie gehen niemals auf einen Hund oder Meistens liegt es am fehlenden Vertrauen zu uns. Sie vermitteln Ihrem Hund Sicherheit, indem Sie einen Menschen zu, sondern sie ist immer hinter Ihnen (Schutz gibt es in allen Strukturen mit Eltern, Lehrern und Chefs – die guten machen uns sicher und gelassen, wir wissen, was wir tun sollen)
    Fremde fassen Ihren Hund vorerst nicht an und Sie vermeiden es, dass der Mensch Ihren Hund ansieht. Sie gehen Bogen und Kreise und lassen Ihrem Hund Zeit, sich – unter Ihren Schutz – in Ruhe anzunähern. Nehmen Sie Menschen, die Ihnen entgegenkommen, als „Übung“. Zeigen Sie Ihrem Hund, dass sie seine Furcht ernstnehmen. Alle Hunde in meinem Training haben es geschafft, als die Besitzer mit dem Schutzprogramm angefangen haben,
    Spielen Sie viel mit Ihrem Hund, die richtigen Spiele finden Sie auf meiner Homepage unter www.hundimedia.de in meinen Büchern und in meinem Film
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und Pöbeln

Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem ich... mehr

Pöbelei Bellen

Hallo Wie ich schon bei Dog 365 schrieb, handelt es sich bei dem... mehr

Gehorsam

Hallo und zwar habe ich da eine Frage. Mein Hund Fine ist relativ... mehr

Starkes Bellen unterbinden

Unsere Bella ist ein ausgesetzter Hund. Er lebt jetzt seit einigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.