Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund hört draußen nicht.

  Hessen
Blanca2909 schrieb am 27.09.2015   Hessen
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
Unsere Hündin ist jetzt 1 Jahr alt und kommt aus einer tötungsstation aus Teneriffa.
Jedes mal wenn wir mit unserer Hündin Gassi gehen und andere Hunde oder Menschen an uns vorbei laufen will sie die Passanten anspringen und die Hunde bellt Sie an und knurrt.
Weil Hunde ja auch Auslauf brauchen und wir gerade die gehorsamkeit am trainieren sind gehen wir täglich ins feld abends wenn nichts mehr los ist.
Wir lassen sie frei und rufen Sie dann kommt sie eigentlich so gut wie immer zurück.
Doch kommen andere Hunde dann ignoriert sie uns und ist nur noch auf den Hund fixiert, möchte aber nur spielen.
Wir versuchen sie dann mit Leckerlis zu locken oder drehen um und laufen aber es interessiert sie nicht.
Wenn wir dann uns wieder auf dem nach hause weg machen wollen und sie ableiten wollen ist das jedes mal ein richtiger Kampf wenn wir sie rufen rennt sie zu uns aber an uns vorbei,
Auf sie zu laufen geht gar nicht da rennt sie sofort weg. Wenn wir sie ignorieren interessiert es sie nicht. Mit Leckerlis oder einen Ball locken bringt auch nichts wir wissen einfach nicht was uns noch für Möglichkeiten weiter bringen könnten.
Auf jeden Fall werden wir uns morgen direkt erst einmal eine schleppleine besorgen und so weiter üben in der Hoffnung das dies klappen könnte

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 28.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    eine Schleppleine ist eine fantastische Idee. Wenn Sie den Rückruf üben, sollten Sie immer darauf bestehen, Ihre Hündin auch anzufassen. Am besten bieten Sie ihr ein Leckerchen an, dass Sie ihr zuerst entgegenhalten und dann seitlich neben sich ziehen und ihr erst geben, wenn Sie mit der anderen Hand an Geschirr oder Halsband gefasst haben. Mit der Gabe des Leckerlis lassen Sie Ihre Hündin auch gleich wieder los.

    Lassen Sie Ihre Hündin nicht einfach nur laufen, sondern spielen Sie mit Ihr. Verstecken Sie sich hinter Hindernissen, rennen Sie mit Ihr und bieten Sie ihr dann ein Zerrspiel an, wenn sie Sie eingeholt hat. Suchen Sie zusammen nach Spielsachen, die Sie zuvor versteckt haben oder nach Leckerlis. Legen Sie Fährten. Je mehr Sie mit Ihrer Hündin gemeinsam draußen unternehmen, was Ihnen und Ihrer Hündin Spaß macht, desto enger wird die Bindung werden und umso besser der Grundgehorsam.

    Versuchen Sie dennoch Ihrer Hündin Sozialkontakt mit anderen Hunden zu ermöglichen.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz
    amtlich genehmigte Hundetrainerin
    www.wolf-inside.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und Pöbeln

Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Nachdem ich... mehr

Pöbelei Bellen

Hallo Wie ich schon bei Dog 365 schrieb, handelt es sich bei dem... mehr

Gehorsam

Hallo und zwar habe ich da eine Frage. Mein Hund Fine ist relativ... mehr

Starkes Bellen unterbinden

Unsere Bella ist ein ausgesetzter Hund. Er lebt jetzt seit einigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.